SIKO
Anmeldung Eventforschung

Agentur jaeger + haeckerhase erwartet elementare Veränderungen

Die Agentur jaeger + haeckerhase blickt trotz Corona-Pandemie zuversichtlich in die Zukunft. „Die Rahmenbedingungen sind schwierig, aber es wird eine ‚Zeit danach‘ geben. Darauf bereiten wir uns vor und nutzen die Zwischenzeit. Unter anderem, um für unsere Bestandskunden wie Toyota Deutschland, Nissan, die Targobank, SsangYong und SIG bis Ende des Jahres digitale Veranstaltungen umzusetzen“, so Markus Jäger von jaeger + haeckerhase.

Immer wichtiger als Schwerpunkt des Leistungsportfolios ist eine New-Awareness-Kampagne zur Mitarbeiter-Sensibilisierung für Datenschutzmaßnahmen. Neben einem Bestandskunden, den Michael Hasselbusch von jaeger + haeckerhase bereits seit über drei Jahren gemeinsam mit habbe.live betreut, sieht man insbesondere für dieses Thema kurz- und mittelfristiges Wachstumspotenzial. Mit einem Neukunden aus dem Automobilsektor wurde ein ebenfalls auf Langfristigkeit ausgelegter Kooperationsvertrag geschlossen.

„Zudem nutzen wir die Zeit, um uns und unsere Mitarbeiter weiterzubilden“, meint Denis Häcker, wie Jäger und Hasselbusch Geschäftsführer der Düsseldorfer Agentur.

Für das erste Halbjahr 2021 laufen die Planungen für erste Präsenzveranstaltungen und hybride Formate, die unter Einhaltung der behördlichen Hygienerichtlinien realisiert werden. Um internes Know-how aufzubauen, wurde deshalb Denis Häcker zum Hygienebeauftragten ausgebildet.

„Die Event-Welt wird nicht stillstehen. Aber es wird elementare Veränderungen geben. Und jeder weiß, dass digitale Events kein Ersatz realer Begegnung sind.  Aber sie werden Teil unserer ‚neuen Normalität‘ in der Live-Kommunikation. Darauf sind wir gut vorbereitet“, heißt es aus Düsseldorf.

Info: www.jaeger-haeckerhase.de

Comments are closed.