SIKO

Interaktion auf Events durch Einsatz von iBeacon Technologie

numeo nutzt ab sofort die iBeacon Technologie und will damit den Veranstaltern und auch den Teilnehmern eines Events einen zusätzlichen Mehrwert bieten. Die iBeacon Technologie ist ein auf Bluetooth Low Energy (BLE) basierendes Sender-Empfänger-Prinzip und eignet sich sogar für die Navigation in geschlossenen Räumen. Durch die Kommunikation der „beacons“ mit einem mobilen Device lässt sich die Position des Nutzers errechnen. Abhängig von seinem Standort und der installierten App können dem Nutzer dann gezielt Informationen auf seinem Device angezeigt werden.

Dazu Marcus Schlüter, Geschäftsführer von numeo: „Der grundsätzliche Vorteil beim Einsatz von iBeacon ist offensichtlich: Der Nutzer muss Inhalte nicht erst suchen und aufrufen, sondern erhält automatisch die für ihn relevanten Informationen auf sein Device. Dies ist nicht nur für den Veranstalter sehr hilfreich, sondern auch und vor allem für die Teilnehmer eines Events deutlich komfortabler.“

numeo wird iBeacon für sämtliche seiner Applikationen anbieten und dadurch deren Leistungsfähigkeit und Kundennutzen noch einmal zusätzlich erhöhen. Für die Besucher einer Veranstaltung ist die Nutzung von iBeacons beispielsweise dann ein Vorteil, wenn sie sich auf einem Event für einen von mehreren Workshops entschieden haben und sofort die entsprechenden Informationen auf ihr Gerät erhalten.

Ein weiteres Beispiel für den sinnvollen Einsatz der iBeacon Technologie zeigt sich bei der Bereitstellung von weiterführenden Informationen in Form von Nachrichten, Präsentationen oder Filmen an Messeständen. Auch können Umfragebögen oder Abstimmungen wesentlich zielgerichteter zum Einsatz kommen.

Info: www.numeo.de

Tags: ,

Comments are closed.