SIKO

Manfred Döss wurde neuer Aufsichtsratsvorsitzender bei Audi

Manfred Döss wurde neuer Aufsichtsratsvorsitzender bei Audi. Damit übernimmt Döss mit sofortiger Wirkung die Aufgabe von Herbert Diess, der mit Ablauf des 31. August sein Aufsichtsratsmandat niedergelegt hat. Stellvertretender Vorsitzender bleibt Peter Mosch. Döss wird ebenfalls Mitglied und Vorsitzender des Präsidiums sowie des Vermittlungsausschusses.

Nach seinem Jurastudium und anschließender Promotion in Mainz begann Döss seine Karriere in der Rechtsabteilung der mg technologies AG (heutige GEA AG). 2005 wechselte er als Leiter für Recht und Organangelegenheiten Konzern zur RWE AG. Ab Mai 2013 wurde Döss Leiter Recht und Generalbevollmächtigter der Porsche Automobil Holding SE in Stuttgart. Seit Januar 2016 ist er dort Vorstandsmitglied für den Geschäftsbereich Recht und Integrität.

Manfred Döss (Foto: Audi)

Im Januar 2016 übernahm er ebenfalls die Leitung des Rechtswesens der Volkswagen AG in Wolfsburg, bevor er im Februar 2022 zum Vorstand für Integrität und Recht der Volkswagen AG berufen wurde. Am 2. September 2022 wurde Manfred Döss von der Hauptversammlung zum Mitglied des Aufsichtsrats der Audi AG gewählt. Ab sofort leitet er als Vorsitzender das Gremium und übernimmt auch die Mitgliedschaft sowie den Vorsitz des Präsidiums und des Vermittlungsausschusses der Audi AG.

Comments are closed.