VOSS

Stefanie Wurst rückt an die Spitze der Marke Mini

Die BMW Group gibt einen personellen Wechsel an der Spitze der Marke Mini bekannt. Zum 1. Februar 2022 übernahm Stefanie Wurst die Leitung der britischen Marke. Sie folgt auf Bernd Körber, der diese Position seit April 2019 innehatte und nun ebenfalls zum 1. Februar 2022 die Verantwortung für das BMW Produktmanagement und die Connected Company bekam.

Stefanie Wurst war zuvor seit September 2018 als Leiterin der BMW Group Vertriebsgesellschaft Niederlande tätig. Unter ihrer Führung wurden dort zahlreiche Nachhaltigkeitsthemen aktiv vorangetrieben. Unter anderem initiierte sie den „Electric City Drive“, der zum Pilotprojekt für die mittlerweile rund 100 BMW eDrive Zones in Europa wurde, mit denen Fahrer von Plug-In-Hybrid-Modellen bei der Nutzung des rein elektrischen Fahrmodus in Innenstadtbereichen unterstützt werden. „Nachhaltigkeit ist eine ganzheitliche Aufgabe und eine Haltung, der sich alle verpflichtet fühlen“, sagt Stefanie Wurst.

Stefanie Wurst (Foto: BMW)

Darüber hinaus wird Stefanie Wurst an der Spitze der Marke Mini ihre Erfahrungen im Bereich ganzheitliche Unternehmensführung im Zusammenspiel aller Disziplinen und gemeinsam mit unseren Handelspartnern einbringen. Von 2014 bis 2018 war die Diplom-Ökonomin für das Marketing von BMW auf dem deutschen Automobilmarkt verantwortlich. Vor ihrer Zeit bei BMW Group war sie in verschiedenen leitenden Positionen international tätig.

Mehr lesen über BMW

Comments are closed.