SIKO

Vaterblut realisiert Eröffnung der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover

Der Verband der Automobilindustrie (VDA) hat heute in Hannover die Tore der weltweit wichtigsten Leitmesse für Transport, Logistik und Mobilität geöffnet. Bei der 67. IAA Nutzfahrzeuge präsentieren eine Woche lang mehr als 2.100 Aussteller aus rund 50 Ländern auf 282.000 Quadratmetern zahlreiche Weltpremieren: Von Elektromobilität über vernetztes und automatisiertes Fahren bis hin zu neuen Mobilitätskonzepten für die Stadt von morgen dreht sich alles um die Zukunft der Mobilität.

Das Mandat für die Konzeption und Realisation der Eröffnungsfeier erhielt nach einem Pitch erneut die Berliner Agentur Vaterblut. Die Kommunikationsexperten überzeugten wie schon im Rahmen der letztjährigen IAA Pkw mit einem ganzheitlichen Konzept, das sich dem neuen IAA-Claim „Driving tomorrow“ verschreibt und das Markenversprechen auf berührende Weise erlebbar macht.

Yves Krämer, Geschäftsführer & Kreativstratege bei Vaterblut: „Wie schön, dass sich der VDA auch in diesem Jahr offen zeigt für schlaue und unerwartete Konzepte und wir erneut Fahrt in Richtung Zukunft aufnehmen dürfen. Nach dem Erfolg aus dem Vorjahr ist es für uns die beste Bestätigung, nun gemeinsam die Nutzfahrzeugbranche bewegen und hoffentlich nachhaltig prägen zu können.“

Jens Stuhr, Leiter Kommunikation beim VDA: „Dass Vaterblut mit Leidenschaft und Überzeugung für seine Ideen brennt, haben wir schon 2018 erfahren. Daran hat sich auch in diesem Jahr nichts geändert – unsere Zusammenarbeit ist und bleibt stets von der Sache getrieben.“

Info: www.vaterblut.com

Comments are closed.