SIKO

fischerAppelt gründet neue Unit für Virtual- und Augmented Reality

Eine neue Unit innerhalb der Agenturgruppe fischerAppelt soll die Kompetenzen aus Technologie und Kreation zusammenführen. Im Fokus stehen dabei Anwendungsszenarien für Virtual und Augmented Reality. Geleitet wird die Einheit standortübergreifend von Frank Schliefer und Christoph Käthe sowie Roman Hilmer. Das Team wird von CGI-Spezialisten in der Content-Produktion verstärkt.

„VR und AR bieten eine großartige Erweiterung für die User Experience. Dabei sollte man die beiden Technologien mit ihren ganz unterschiedlichen Erlebniswelten und Einsatzmöglichkeiten nicht in einen Topf werfen“, erklärt Roman. „Wir sehen ein großes Potenzial für digitales Storytelling. Die Ästhetik von Computerspielen, die für viele Menschen längst eine gewohnte Lebens- und Entertainmentumgebung darstellt, ist im Bereich der Kampagnenkreation noch fast völlig unentdeckt.“

„Nach der Integration einer Bewegtbildproduktion in die Agenturgruppe ist für uns der Ausbau im Bereich VR/AR der nächste logische und richtige Schritt“, sagt Digital-Vorstand Franziska von Lewinski. „Das Anwendungsfeld liegt aus unserer Sicht längst nicht nur im Entertainment und Edutainment. VR/AR-Lösungen werden insbesondere im Bereich persönlicher Kommunikation und im Messe- und Eventsektor stark wachsen.“

Info: www.fischerappelt.de

Comments are closed.