SIKO

Hagen Invent begleitet den Flottenversuch „Audi Projekt e-tron“

Im Rahmen des Projekts „Schaufenster Elektromobilität“ der Bundesregierung lässt Automobilhersteller Audi seit April die Alltagstauglichkeit seiner Elektro-Autos von ausgewählten Probanden testen. Unter der Regie von Hagen Invent erfolgte die erste Phase des Flottenversuchs „Audi Projekt e-tron“ mit Übergabe- und Schulungsveranstaltungen in sechs deutschen Städten.

Mit dem zwölfmonatigen Flottenversuch „Audi Projekt e-tron“ erprobt der Ingolstädter Automobilhersteller Audi in drei Bundesländern die Potenziale des neuen Antriebskonzepts. Seit Mai 2013 wurden in Stuttgart, Ingolstadt, München, Berlin, Nürnberg und Garmisch-Partenkirchen im Rahmen von Tagesveranstaltungen bei lokalen Partnern 80 Audi A1 e-tron Fahrzeuge an eine repräsentative Gruppe von Probanden übergeben, die diese für mehrere Monate in ihrer jeweiligen Alltagssituation testen und bewerten. Bis zur Rückgabe der Elektrofahrzeuge in 2014 werden die Teilnehmer der sechs Einzelvorhaben voraussichtlich rund eine Million Kilometer zurücklegen.

Gesamtverantwortlich für die Konzeption, Organisation und Koordination der sechs Übergabe- und Schulungsveranstaltungen war die Düsseldorfer Eventmarketing-Agentur Hagen Invent. Das Team um Senior-Projektleiterin Marion Knappertsbusch überzeugte die Ingolstädter mit seiner Erfahrung in der Live Kommunikation alternativer Antriebstechnologien sowie seiner logistischen Kompetenz, die Hagen Invent seit 2010 auch regelmäßig bei der Umsetzung internationaler Audi Händler- und Servicemitarbeiterevents unter Beweis stellt. „Mit dem Audi Projekt e-tron“ haben Hagen Invent und Audi eine Roadshow konzipiert, die Elektromobilität für zahlreiche Menschen bundesweit greifbar und erlebbar macht. So konnte ein reiner Marketing-Begriff mit Leben gefüllt werden“, beschreibt Marion Knappertsbusch die erfolgreiche Startphase des Flottenversuchs.

Der Automobilhersteller Audi ist einer der Vorreiter auf dem Feld der alternativen Antriebstechnologien. Mit dem „Audi Projekt e-tron“ engagiert sich das Unternehmen in der Initiative „Schaufenster Elektromobilität“, für die der Bund Fördermittel in Höhe von 180 Millionen Euro bereitstellt.

Info: www.hagen-invent.de

Comments are closed.