SIKO

BMW geht Partnerschaft mit weltführenden eSports-Teams ein

In der vor allem unter den Mitgliedern der sogenannten Next-Generation-Zielgruppe immer populäreren Welt der Computer-, Online- und Simulationsspiele (eSports) baut die Marke BMW ihr Engagement weiter aus. Vor allem tritt die Marke BMW ab sofort als Unterstützer von einigen der angesagtesten und erfolgreichsten eSports-Teams und als Förderer des eSports insgesamt auf.

Beim eSports-Segment handelt es sich um einen seit Jahren mit eindrucksvollen Zuwachsraten glänzenden Bereich. Sowohl in Sports- als auch Non-Sports-Simulationen treten mehr und mehr eGamer unterschiedlichster Nationalitäten online, aber auch bei populären Offline-Events in aller Welt gegeneinander an.

„eSports zeigt uns, wie Sport-Entertainment weiterhin wachsen und trotz der heutigen Herausforderungen eine wichtige Rolle spielen kann. Mit unserem Einstieg in eSports möchten wir ein nachhaltiger, globaler Partner werden, der die Teams und die Disziplin als Ganzes unterstützt – vor, während und nach diesen ungewissen Zeiten“, sagt Jens Thiemer, Senior Vice President Customer and Brand BMW. „Gemeinsam mit den besten Teams der Welt haben wir das Ziel, unsere Design- und Innovationskompetenzen einzusetzen, um die Disziplin langfristig mitzugestalten. Unser Engagement im eSport ist ein wichtiger Meilenstein und bietet erstmalig völlig neue Berührungspunkte mit einer dynamischen und schnell wachsenden Community. Wir betrachten eSports als ein wichtiges Zukunftsfeld unserer Marketing-Aktivitäten, um BMW auf dem Weg zu einer emotionalen Beziehungsmarke zu unterstützen.“

Um sich nachhaltig als neuer Big Player im eSports-Bereich zu etablieren, tritt BMW ab sofort als Partner von fünf der weltweit besten eSports-Organisationen auf. Cloud 9 (US), Fnatic (UK), Funplus Phoenix (CN), G2 Esports (DE) und T1 (KR) verfügen über jeweils bis zu 200 Spieler, die vor allem im Spiele-Klassiker „League of Legends“ aufeinandertreffen. Dieser Ende 2009 gestartete Fantasy-Multiplayer ist mit täglich weltweit bis zu acht Millionen gleichzeitig eingeloggten Spielern das unbestritten populärste und einflussreichste Online-Game. Für die zahllosen Fans gilt „League of Legends“ (LoL) als Königsklasse im eGaming. Das letztjährige LoL-Worlds-Finale in der Pariser AccorHotels Arena verfolgten etwa 44 Millionen Fans weltweit online via Livestream. Aber auch in weiteren Disziplinen wie „Dota 2“, „FIFA“, „Fortnite“ oder „Rocket League“ bestreiten die Teams Turniere vergleichbaren Ausmaßes auf der ganzen Welt, die ebenfalls von BMW unterstützt und gefördert werden.

Die Marke BMW tritt dabei nicht nur als tatkräftiger Sponsor dieser Top-Teams auf, sondern auch als ein starker Partner, um diese Disziplin einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. „Unser langfristiges Ziel dabei lautet, die Teams aus unserem Portfolio zu allseits bekannten Namen innerhalb der gesamten Sport- und Unterhaltungsindustrie zu entwickeln“, erklärt Jens Thiemer.

Die Zusammenarbeit zwischen BMW und den eSports-Teams ist weitreichend angelegt und geht weit über ein reines Sponsoring hinaus. So stellt BMW den Teams das Know-how und die Expertise ihrer Ingenieure und Designer zur Verfügung, um Hardware- oder Softwareprodukte zu entwickeln, die perfekt auf die Bedürfnisse der Gamer abgestimmt sind.

Das Engagement von BMW umfasst zudem die Bereitstellung von offiziellen Teamfahrzeugen. Jede Organisation wird ein Teamfahrzeug mit einer auffällig gefärbten Folierung haben, die Comic-Motive mit dem Logo der jeweiligen Organisation verbindet.

Info: www.bmw.de

Key Visual (Illustration: BMW)

Comments are closed.