Münchens Event Messe Mietmöbel und Designer Leihmöbel

Schmidhuber und Mutabor konzipieren „Entdecke Deinen Freiraum“ von Audi auf der IAA

Auf der IAA 2019 nahm Audi die Besucher mit auf eine Reise durch aktuelle sowie künftige Konzepte nachhaltiger Mobilität. Die Inszenierung kam erneut aus der Feder des eingespielten Teams von Schmidhuber und Mutabor und rückte unter dem Titel „Entdecke Deinen Freiraum“ eine Zukunftsreise in das Zentrum des Audi Markenraumes.
Das neue Messekonzept legte den Fokus auf den Innovationsgeist und nachhaltige Zukunftsvisionen der Mobilität bei Audi und bezog den Besucher über Social Media Plug-Ins als Entdecker und Kommunikatoren ein. Architektonisch und thematisch rückte Audi futuristische Themen und visionäre Highlights in das Zentrum des Messestandes: die Premiere des Offroad-Fahrzeugs Audi AI:TRAIL, das das Quartett von Concept Cars komplettiert sowie die Präsentation des Audi e-tron.
„Architektur, Medienflächen, Exponate und Bewegtbildinhalte waren aufeinander abgestimmt – mit fließenden Übergängen zwischen Materialien und Formgebung, Optiken im Bewegtbild sowie der Grafik. Mit dem neuen Architekturkonzept erfolgte außerdem die Lenkung der Besucherströme. Damit konnten wir die Aufenthaltszeit und Aufenthaltsqualität erhöhen und die Interaktionsquote mit der Marke verstärken“, so Michael Ostertag, Managing Partner bei Schmidhuber.
Die Hochwertigkeit und Perfektion im Zusammenspiel dieser Gewerke kennzeichnete die integrierte Zusammenarbeit zwischen Mutabor, Schmidhuber und Audi. „In Audi Projekten bringen Experten seit Jahren in einem permanenten Entwicklungs-Prozess ihre beste Expertise ein. Die optische und inhaltliche Harmonie auf dem Messestand basiert auf einem perfekten Zusammenspiel der Gewerke«, so Bernhard Neumann, Leiter Experiential Marketing der Audi AG
Neben dem futuristischen Zentrum als Highlight setzt Audi vermehrt auf die Positionierung der Messebesucher als Entdecker und Kommunikatoren. Zu beiden Seiten des Messestandes fungierten großformatige Produkt-Schaufenster als Blickfang und zogen die Besucher in den Bann und damit in den Stand hinein. Die Fahrzeuge wurden emotional in ihren „Welten“ inszeniert und animierten den Besucher Fotos zu machen und in ihren Social Media Kanälen zu teilen.
„Wir entwickeln Messestände nicht mehr nur entlang der Customer Journey, sondern planen Touchpoints mit dem Kunden als Reizpunkte für Social Media. Der Kunde soll sich nicht nur über neue Produkte informieren, sondern Informationen im wahrsten Sinne des Wortes aufnehmen und multiplizieren. Die Audi Schaufenster sind ein erster Ausblick drauf, wie sich Experiential-Plattformen verändern werden“, erläutert Johannes Plass, CEO und Gründer von Mutabor.
Info: www.schmidhuber.de, www.mutabor.de

Audi Messestand auf der IAA 2019 (Foto: Andreas Keller)

Comments are closed.