SIKO

Porsche zeigt neue Corporate Architecture am Dortmunder Flughafen

In Dortmund hat der Sportwagenhersteller Porsche gemeinsam mit dem Investor Hülpert Automobile den symbolischen Spatenstich für ein neues Porsche Zentrum gesetzt. Es handelt sich dabei um den ersten Neubau-Piloten weltweit mit dem neuen Corporate Architecture Konzept „Destination Porsche“. Ein Prototyp wurde im März dieses Jahres im kalifornischen Palm Springs eröffnet. Das neue Gebäude entsteht am Dortmunder Flughafen und soll bis Ende 2020 fertiggestellt sein.

„Mit ,Destination Porsche‘ sollen unsere Porsche Zentren zum Treffpunkt für Kunden und Fans der Marke werden. In Dortmund setzen wir das Konzept erstmals vollständig um und zeigen damit, wie wir in unserem Handel immer stärker ein Erlebnis der Marke ermöglichen“, sagt Detlev von Platen, Vorstand für Vertrieb und Marketing bei Porsche G. „Wir freuen uns, mit dem Pilot in Dortmund Vorreiter für die Weiterentwicklung unseres Vertriebsmodells durch ,Destination Porsche‘ sein zu können“, bestätigt Alexander Pollich, Geschäftsführung Porsche Deutschland.

Mit der neuen Corporate Architecture „Destination Porsche“ rückt Porsche das Markenerlebnis in den Vordergrund. Das Konzept leitet sich aus veränderten Kundenbedürfnissen ab und ermöglicht es, Prozesse, Systeme sowie die digitale Interaktion flexibel an neue Anforderungen anzupassen. Dies sichert auch die Relevanz stationärer Vertriebsformate, die wesentlicher Bestandteil einer integrierten Customer Journey sind. Der weltweite Roll-Out erfolgt sukzessive ab Mitte 2020. Neben den Porsche Zentren werden zukünftig auch andere Anlaufstellen noch stärker auf Kundenbedürfnisse zugeschnitten; dazu gehören Porsche Studios im urbanen Umfeld sowie Pop-up Stores und neue digitale Kontaktpunkte und Formate.

Info: www.porsche.de

Comments are closed.