SIKO

Audi eröffnet Berlinale Lounge und schickt Filmprominenz elektrisch zum Roten Teppich

In seiner sechsten Saison als Hauptsponsor lädt Audi wieder gemeinsam mit der Berlinale in die Audi Berlinale Lounge ein, um direkt am Roten Teppich mitten in das Festivalgeschehen einzutauchen. Sie ist sowohl für Filmschaffende und Journalisten als auch für Festivalbesucher öffentlich zugänglich. Zur großen Eröffnungsgala, den Gala-Premieren und zur Preisverleihung fährt die Filmprominenz im Elektro-SUV am Roten Teppich vor.
„Audi ist der Filmszene sehr verbunden und fördert daher ein weiteres Mal mit dem Berlinale Open House Programm den Dialog mit Changemakern und kreativen Vordenkern in der Audi Berlinale Lounge“, sagt Jason Lusty, Leiter Marketing Deutschland von Audi. Die Audi Berlinale Lounge bietet eine Plattform zum Austausch von Ideen und zum Netzwerken. Es ist ein temporär errichteter Pavillon direkt am Roten Teppich vor dem Berlinale Palast, der allen Festivalbesuchern öffentlich zugänglich ist. Im Rahmen des Berlinale Open House präsentieren Audi und die Berlinale dort während des Festivals vom 7. bis 16. Februar Diskussionen, Interviews und Sonderveranstaltungen.
Abends finden die Berlinale Lounge Nights mit exklusiven Konzerten und DJ-Sets statt. Die Eröffnungsgala und die Preisverleihungszeremonie der Berlinale werden dort live übertragen.
Für die diesjährige Berlinale hat Audi wieder die Festivaltasche gestaltet und 27.000 Exemplare produziert. „Die Tasche hat sich für alle Filmliebhaber als kultiges Accessoire in Berlin etabliert und symbolisiert, dass auch über den Festivalzeitraum hinaus Film und Berlin zusammengehören“, meint Festivaldirektor Dieter Kosslick.
Auch zum 70. Jubiläum im Jahr 2020 wird sich Audi wieder als Hauptsponsor bei der Berlinale engagieren. Der Automobilhersteller und die Berlinale haben ihre Zusammenarbeit um ein weiteres Jahr verlängert.
Info: www.audi.de

Jason Lusty, Marketingleiter Deutschland bei Audi, und Berlinale Chef Dieter Kosslick (von links, Foto: Audi/Stefan Warter)

Comments are closed.