SIKO

Audi installierte mehrstöckigen e-tron „Meteoriten“ am Airport München

Noch vor dem offiziellen Start der Auslieferungen in Deutschland bereitet Audi dem e-tron eine besondere Bühne: In einem mehrstöckigen „Meteoriten“ mit einer Grundfläche von 630 Quadratmetern ist der vollelektrische Audi am Flughafen München gelandet. Im MAC-Forum zwischen Terminal 1 und Terminal 2 können Besucher und Passagiere bis Mitte März das neue Modell, seine Technologie, sein Service-Ökosystem sowie die Zukunftsprojekte von Audi erleben.

Von Technikthemen wie Laden oder Rekuperation bis hin zum Fahrerlebnis mit dem Audi e-tron bietet der „Meteorit“ einen Überblick über das Thema Elektromobilität. Dabei ist der „Meteorit“ ein Erlebnis für die ganze Familie. Auf einer eigenen Expeditionstour durch die Installation können Kinder spielerisch die Elektro-Welt von Audi durch einen kleinen gezeichneten Roboter namens ADUI entdecken. Außerdem ermöglicht Audi Interessenten im MAC-Forum ohne Voranmeldung kurze e-tron-Probefahrten aus dem „Meteoriten“ heraus. Einstündige kostenlose Fahrerlebnisse sind über die Audi Partner vorab reservierbar.

Der „Meteorit“ wird auch im Rahmen des Central Launch Training zum Audi e-tron für die weltweite Vertriebsorganisation genutzt. Mehr als 9.500 Handelsmitarbeiter aus aller Welt lernen die Technik sowie das gesamte Ökosystem des Audi e-tron detailliert kennen.

Teil des e-tron-Erlebnisses am Flughafen München ist noch bis März ein Escape Room in den Räumen der direkt angrenzenden myAudiSphere. In mehreren Szenarien befassen sich die Besucher hier spielerisch mit der Technik des neuen Elektro-Audi. Sind alle Rätsel gelöst, steht zur Belohnung eine Probefahrt an.

Unterstützung bekam die Installation auf dem Airport München von den Unternehmen Sound & Light Veranstaltungstechnik für die Beleuchtung, AVE für Ton- und Videotechnik und Metron für den Setbau. Das Lichtdesign stammt von 4:1, die Architektur entwickelte Bathke Geisel.

Info: www.audie-tronroom.de

Audi e-tron Meteorit auf dem Airport München (Foto: Audi)

Comments are closed.