SIKO

smart inszeniert Elektromobilität in der Gallery Berlin

Zum 20jährigen Jubiläum der Marke smart setzt das smart center Berlin eine ganzheitliche Kommunikationsstrategie um, in deren Mittelpunkt eine Kurzfilmserie und eine Ausstellung in der Mercedes-Benz Gallery Unter den Linden 14 stehen. Das übergreifende Konzept greift das Thema „Geräuschlosigkeit“ der smart EQ (Electronic Intelligence) im Zusammenhang mit Lärmquellen der Stadt auf und setzt das Fahrzeug ins Zentrum einer regionalen Kampagne mit dem Claim „Voll elektrisch. Voll leise“. Durch vier Filme, die auf YouTube, Facebook und als Kinotrailer zu sehen sind, sowie der noch bis zum 30. November zum smart Pop-Up Store umgewandelten Mercedes-Benz Gallery Unter den Linden, wird der neue smart EQ als geräuschloses Fahrzeug inszeniert. Die vier Kurzfilme, die noch bis zum 17. Dezember eingesetzt werden, vermitteln auf unterhaltsame Weise den größten Vorteil des smart EQ:

Lärmlosigkeit.

Die Ausstellung in der Gallery nutzt eine Kopfhörer-Installation mit 30 Kopfhörer inklusive Audios mit „Berliner Stadtlärm“, die über einem smart EQ Modell schwebt und den Unterschied zwischen dem Berliner Stadtlärm und dem nahezu geräuschlosen Fahren mit einem smart EQ verdeutlicht. Mittels Kopfhörer kann original Berliner Stadtlärm angehört werden – von der Abrissbirne bis zum Ziegelhammer.

Adrian Jaene, Marketingleiter Mercedes-Benz Berlin: „Mit diesen Ideen inszenieren wir den smart EQ als geräuschloses Fahrzeug ganz im Kontrast zum Lärm der Stadt.“ Andrea Reitmeier, Team Koordinatorin Online Marketing Mercedes-Benz Berlin, ergänzt: „Mit der Kurzfilmserie erreichen wir unsere Zielgruppe dort, wo sie zu Hause ist: Online und in ihrer Freizeit. Dynamisch, spannend und zugleich lustig lenken wir so Aufmerksamkeit auf den smart EQ.“

Die Kommunikationsstrategie zu den vier Kurzfilmen und der „LärmGallery“ setzt das smart center Berlin gemeinsam mit der Hamburger Agentur „von Buchholtz“ um. Björn von Buchholtz, Geschäftsführer von Buchholtz: „Wir haben nicht nur mutig gedacht, sondern auch eine simple und effiziente Idee realisiert.“

Info: www.vonbuchholtz.com

smart Lärm Gallery (Foto: von Buchholtz)

Comments are closed.