SIKO
BrandEX

Screen Visions setzte für F1 am Hockenheimring neue UPAD III ein

Screen Visions feierte beim Formel 1 Grand Prix Deutschland auf dem Hockenheimring am Rennwochenende 21./22.Juli 2018 Premiere: Zum ersten Mal setzten die Stuttgarter LED-Spezialisten das neue LED-Material UPAD III H5 ein, das Screen Visions als neueste Generation von SMD-LEDs für den Außeneinsatz vermietet.

Das Modul ist besonders widerstandsfähig und ermöglicht den Einsatz bei starkem Wind und schlechten Wetterbedingungen. Das UPAD III H5 verfügt über einen Carbon-Basisrahmen, in dem vier LED-Kacheln mittels Magnet und Sicherungsverschluss mit dem Rahmen verbunden sind. Das gesamte System wird über ein stabiles Dollysystem transportiert und über Flugrahmen oder Slider aufgehängt.

Die kombinierbaren Module des UPAD III H5 verfügen über die neuesten Sicherheitsstandards und erfüllen neben der CE-Norm mit den Vorgaben der EMV-Richtlinie alle vorgeschriebenen Normen des deutschen TÜV. Veranstalter können die Module in verschiedenen Installationsformen in Außen- und Innenbereichen einsetzen: Das UPAD III H5 System kann gehängt, gestapelt und mit oder ohne Gerüst installiert werden. Die stabilen Carbon-Basisrahmen ermöglichen auch bei großen LED-Flächen den mobilen und wetterunabhängigen Einsatz.

Auf dem Hockenheimring setzte Screen Visions das Material bei einem Anzeigenturm von 4 x 21 m² und bei zwei Screens in den Fahrerlagern von je 26 m² und 30 m² ein. Zusätzlich war Screen Visions in diesem Jahr erneut für die Content-Ausspielung auf den Screens verantwortlich. Screen Visions bespielte während der Rennpausen das neue LED-Material mit Bewegtbildaufnahmen aus dem Backstage-Bereich und ermöglichten so den Fans einen Blick hinter die Kulissen.

Info: www.screenvisions.com

Comments are closed.