SIKO
BrandEX

rgb betreute Audi und Mercedes-Benz beim Autosalon Genf

Der Genfer Autosalon gehört – neben der IAA und der Detroit Auto Show – zu den wichtigsten Automobil-Fachmessen. Seit 1905 präsentieren die weltweit größten und renommiertesten Kfz-Hersteller alljährlich im März ihre neuesten Modelle. Ein Spektakel, das jedes Jahr 600.000 bis über 700.000 Besucher anlockt. Das Planungsbüro rgb aus Essen setzte beim Autosalon Genf Neuheiten von Mercedes-Benz und Audi ins beste Licht und vertraute dabei unter anderem auf Beleuchtungssysteme von ETC.

Für die großen Automarken sind Fachmessen entscheidende Events. Hier werden die neuesten Modelle vorgestellt – hier entscheidet sich häufig der weitere Verlauf eines Geschäftsjahres. Eine entscheidende Rolle spielt dabei das Licht: Die eingesetzten Licht-Systeme müssen die neuen Modelle buchstäblich ins rechte Licht rücken – ohne dabei Einfluss auf die Farblackierungen der Autos zu nehmen. Deshalb gehören Lichtproduktionen bei Automobil-Messen zu den höchst anspruchsvollen Aufgaben eines Lichtdesigners.

Die rgb GmbH – studio für lichtgestaltung und technische Konzeption – war beim Genfer Autosalon 2018 neben anderen Herstellern auch für die Ausleuchtung der Messestände der Premium-Marken Mercedes-Benz und Audi verantwortlich; dazu kam die Lichtgestaltung eines Presse-Events von Mercedes-Benz.

Um die Weltpremieren der Mercedes-Benz-Typen, wie C-Klasse Limousine und T-Modell, perfekt zu illuminieren, setzte das rgb-Team eine Vielzahl von modernsten Lichtsystemen ein. Alleine vom Hersteller ETC kamen bei der Beleuchtung des Mercedes-Stands: 141 x Source Four PAR 750, 43 x Source Four Profile 750 sowie 3 x Source Four Profile LED Series 2 Daylight HD zum Einsatz.

Auch beim Presse-Event von Mercedes-Benz war eine hochwertige Licht-Performance gefordert. In Betrieb waren hier, neben weiteren Lichtsystemen, 49 ETC Source Four Profile LED Series 2 Daylight HD Fresnel-, 28 ETC Source Four PAR 575- sowie 25 ETC Source Four PAR 750-Scheinwerfer.

Dirk Feuerstein, rgb-Geschäftsführer: „Für die Präsentation der Autos war Tageslicht in absoluter Farbechtheit verpflichtend – für die Gänge und die Bereiche im Inneren der Stände war dagegen ein angenehmes, warmes Licht erwünscht, das dazu keine allzu große Hitzeentwicklung mit sich brachte. Diese Anforderungen konnten wir erfüllen.“

Das gilt auch für den Stand von Audi. Insgesamt waren fast 140 Systeme von ETC maßgeblich daran beteiligt, darunter 54 Source Four Profile 750 sowie 53 Source Four Profile LED Series 2 Daylight HD.

Info: www.etcconnect.com

www.rgb-gmbh.de

Tags:

Comments are closed.