SIKO
Geschäftsführer gesucht

Artlife baut für Mercedes-Benz auf Ibiza und in Porto

Mit der Global Training Experience (GTE) 2018 für die A-Klasse auf Ibiza und der GTE für den Sprinter im portugiesischen Porto hat Mercedes-Benz den Set-Bau für zwei parallel stattfindende Produkttrainings Artlife anvertraut. Mercedes-Benz setzt damit erneut auf die umfassende Erfahrung von Artlife bei der baulichen Umsetzung komplexer Set-Bauten für Großevents. Die Düsseldorfer Agentur Stagg & Friends zeichnete als Lead-Agentur für beide Events für Konzeption, Planung, Durchführung und Trainingsinhalte verantwortlich.

Auf der Baleareninsel Ibiza stand die neue Generation der Mercedes-Benz A–Klasse im Fokus der GTE. Mehr als 15.000 Teilnehmer aus 50 Ländern haben sich dafür über den Zeitraum von Februar bis April 2018 zu zweitägigen Produkttrainings getroffen. Neben der neuen A–Klasse standen weitere Baureihen sowie auch inhaltliche Neuheiten auf dem Trainingsprogramm.

32 interaktive Workshop- und Präsentationsräume sowie Lounges verteilt über fünf Trainings- und Präsentationsstandorte hat Artlife dafür als konsequent durchdeklinierte Mercedes-Benz Marken- und Produktwelten aus- und umgebaut.

Zentrum des Trainingsevents und Schauplatz für die Inszenierung der Mercedes-Benz A-Klasse und der Opening- und Closing-Präsentationen war das Messegelände Fecoev. Dafür verwandelte Artlife die Halle in einen 3.600 qm großen Mercedes-Benz A-Klasse Markenraum. Zweistöckige Raum-in-Raum-Installationen dienten als Schulungsräume. Die als Terrassen-Lounges ausgebauten Dächer gewährten zudem besten Ausblick auf den Campus.

Bespielt wurden außerdem das Hard Rock Hotel Ibiza für die Mercedes-Benz X-Klasse sowie das Ushuaia Ibiza Beach Hotel für die Mercedes-Benz C-Klasse und CLS Modelle. Zudem wurden auch die fahraktiven Stationen mit Pavillons und Trainings-Workshops ausgestattet.

Artlife verantwortete darüber hinaus den Bau des AMG Performance Lab. Die Gestaltung des 600 qm Showrooms in einem exklusiven Zeltbau orientierte sich an der Architektur des Unternehmenssitzes in Affalterbach. Eine hohe Wiedererkennung garantierte dabei das etagenübergreifende Fassadenelement aus Stahl mit LED-Beleuchtung.

Bei der GTE Sprinter in der portugiesischen Küstenstadt Porto dreht sich alles um den neu aufgelegten Transporter der Mercedes-Benz Van-Sparte. Dafür hat Artlife sowohl Außen- wie Innenbereiche des Kongresszentrums Alfândega do Porto zu einem markenadäquaten Trainingscampus mit einer Fläche von 7.500 qm ausgebaut. Bis Mai wurden insgesamt 6.700 internationale Teilnehmer auf die neuen Transporter geschult. 16 Räume für interaktive Schulungen, Workshops und Präsentationen wurden dafür gebaut und entsprechend der Themen- und Produktfeatures ausgestaltet.

Einen Kontrast im Säulensaal des alten Zollgebäudes bildeten acht gläserne Workshop-Module. Die eigens gefertigten Glas- und Stahlkonstruktionen mit 40 und 56 qm Fläche wurden präzise zwischen den engstehenden Säulen integriert.

Visueller Startpunkt des Trainingsevents war die Opening-Inszenierung des Sprinters in der Virtualität und Realität, verschmolzen zu einem nahezu naturgetreuen Livebild. In einer multimedialen Raumerfahrung erlebten die Teilnehmer den Transporter „live“ auf der Straße, in der Stadt oder auf der Landstraße. Eine 90 qm große Rückprojektion und eine 15 x 9 m große Bodenprojektionsfläche mit integrierter Drehscheibe bildeten die Inszenierungsfläche. Eine individuell konstruierte Zuschauertribüne mit Durchfahrt bot 250 Stehplätze.

Zusammengenommen verbauten die Produktionsteams für die beiden Veranstaltungen 32 Trailer mit Material. Allein die überbaute Indoor-Trainingsflächen auf Ibiza und Porto umfassten rund 12.200 qm.

Info: www.artlife.eu

Comments are closed.