SIKO

eyefactive ermöglicht Objekterkennung für große Touchscreens

MultiTouch-Technologie hat sich auf Smartphones und Tablets etabliert. Die direkte Bedienung mit den Fingern ermöglicht eine intuitive Steuerung von Inhalten und Anwendungen auf dem Display. eyefactive erweitert die Möglichkeiten der Mensch-Computer-Interaktion durch die Erkennung beliebiger Objekte auf großen Touchscreens.

Touchscreen-Objekterkennung greift das bekannte Prinzip der Barcodes von Kassensystemen auf: Versehen mit einem speziellen Marker-Chip können beliebige Objekte von Displays in Echtzeit erkannt und verarbeitet werden. Bisher war die Objekt-Erkennung auf LCD basierten Touchscreens nur indirekt über externes Zubehör wie QR-Code-Scanner möglich. Mit den eyefactive Marker-Chips können Objekte nun auch direkt auf dem Display erkannt werden.

Statt komplizierter Menü-Strukturen öffnen Benutzer durch Auflegen eines physischen Objektes auf dem Display direkt die gewünschten Inhalte. Sobald ein Objekt vom Touchscreen erkannt wird, öffnen sich in unmittelbarer Nähe weiterführende Informationen in Form von einzelnen Medien oder ganzen Anwendungen, die sich anschließend mit den Fingern per MultiTouch bedienen lassen.

Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig: am Point of Sale öffnen Kunden bestimmte Inhalte zu Produkten, im Museum blenden sich Medien neben Miniatur-Exponaten ein, Spiele lassen sich mit haptischen Elementen wie Lenkrädern intuitiv bedienen.

Die Marker-Chips sind ab sofort bei eyefactive erhältlich. Im eigenen Online-Shop für Touchscreen-Software stehen bereits diverse Apps und Widgets zum Download zur Verfügung, die sich mit Objekten verknüpfen lassen. Die Erkennungs-Technologie ist kostenlos in der Touchscreen CMS Software AppSuite integriert – lässt sich jedoch auch für externe Programme und Entwicklungs-Frameworks nachrüsten.

Info: www.eyefactive.com

Comments are closed.