SIKO

Familientag zum VW Jubiläum in Sachsen mit Support durch Jugl Veranstaltungstechnik

Mit einem großen Familientag hat Volkswagen Sachsen ihr 25-jähriges Jubiläum gefeiert. Rund 60.000 Gäste erlebten einen Mix aus Information und Technik, Spiel und Musik. Zum Abschluss der Veranstaltung und als Hauptact vor dem großen Feuerwerk, spielte Laith Al-Deen.

Volkswagen mit seinen drei Produktionsstandorten in Sachsen blickt dieses Jahr auf das beste Jahr seit der Gründung vor 25 Jahren. Dafür bedankten sich Prof. Dr. Siegfried Fiebig Generalbevollmächtigter der Volkswagen AG und auch Jens Rothe, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrates von Volkswagen Sachsen bei den Mitarbeitern und Ehemaligen. Das Familienfest war der Höhepunkt im Jubiläumsjahr von Volkswagen Sachsen und trotz des durchwachsenen Wetters ein voller Erfolg. Über 1.000 Akteure gestalteten auf drei Bühnen das vielfältige Programm. Mitarbeiter-Bands fanden ebenso Zuspruch wie die in der Region beliebte Gruppe „SK5“.

Die Hauptbühne wurde von Jugl Veranstaltungstechnik mit Systemen von Kling & Freitag ausgestattet. Für den zu erwartenden Publikumsandrang gab es von Seiten des Veranstalters die Anforderung, eine Fläche ähnlich der Dimensionen eines mittelgroßen Festivalgeländes zu beschallen.

Zum Einsatz kamen schließlich 56 K&F Sequenza10 N/W Einheiten in vier geflogenen Zeilen. Christian Hempe vom beauftragten Unternehmen Jugl Veranstaltungstechnik hat sich nach Berechnungen von Systemtechniker Dirk Stirnimann auch zum Einsatz von 18 K&F Nomos XLC und 18 K&F Sequenza10 B entschlossen. Als Frontfill wurden drei Stacks mit jeweils drei K&F Sequenza5 auf die XLC positioniert, um die Publikumsbereiche im Nahfeld vor der Bühne abzudecken. „Auf Grund der Höhe der Bühnenkonstruktion haben wir uns gemeinsam mit dem Auftraggeber entschieden, die Systeme auf 70 x 80 m Wurfweite zu begrenzen“, so Dirk Stirnimann, der das System im Vorfeld konfigurierte und aufgrund vielfältiger Erfahrungen bei Großeinsätzen von K&F Systemen auch als Systemtechniker mit dabei war.

„Ich war sehr froh Dirk Stirnimann für die Betreuung des Systems an meiner Seite zu haben“, so Christian Hempe, geschäftsführender Gesellschafter von Jugl Veranstaltungstechnik. „Alle Entscheidungen haben sich schließlich als goldrichtig erwiesen und alle Beteiligten waren am Ende vom Handling und Klang des K&F Sequenza begeistert, obwohl im Vorfeld zunächst andere Technik gefordert wurde“, so Christian Hempe weiter.

Zum 25-Jährigen Jubiläum von Volkswagen waren jetzige und frühere Mitarbeiter mit Anhang eingeladen. Bei Werksführungen konnten alle Produktionsabteilungen besichtigt und Ausstellungsstücke getestet werden. So öffnete das Fahrzeugwerk Zwickau den Gästen nahezu alle Fertigungsbereiche. Auch das Motorenwerk Chemnitz und die Gläserne Manufaktur Dresden präsentierten sich in Zwickau.

Info: www.kling-freitag.biz

www.jugl.de

 

Comments are closed.