SIKO

Peugeot empfing 1.200 Berlinale-Gäste im Berliner E-Werk

Die Berlinale, Deutschlands größtes Filmfestival, lockte bis zum 16. Februar nationale Filmgrößen und internationale Stars an die Spree. Für Peugeot und den Bundesverband Casting (BVC) bot das Filmfest den geeigneten Anlass, zum siebten Mal zur gemeinsamen „Casting Night“ zu laden. Der etablierte Branchentreff war am Auftakt-Wochenende der Berlinale eines der Highlights in der Hauptstadt. Über den roten Teppich am Berliner E-Werk gingen am Samstag mehr als 1.200 Film- und Fernsehschaffende.

Zu den hochkarätigen Gästen zählten unter anderem die Schauspieler Peter Lohmeyer, Uschi Glas, Jessica Schwarz, Wayne Carpendale, Max von Thun, Ursula Karven, Yvonne Catterfeld, Simone Thomalla, Ulrich Noethen, Valerie Niehaus, Christoph M. Ohrt und Felix Klare. Gemeinsam mit zahlreichen Regisseuren, Produzenten und Vertretern von Sendeanstalten feierten sie die deutsche Film- und Fernsehbranche und nutzten die siebte Ausgabe der „Casting Night“, um Kontakte zu pflegen und neue Projekte anzuschieben. „Wir freuen uns sehr, dass der Branchentreff ein fester Termin im Kalender der deutschen Filmbranche ist und zur Vernetzung der Kreativen beiträgt“, sagt Thomas Schalberger, Direktor Marketing und Kommunikation bei Peugeot Deutschland.

Mit dem renommierten Branchentreff knüpft Peugeot an sein stetes Engagement in der Filmindustrie an. So unterstützt der Autohersteller mit der „Équipe Cinéma“ mehrere bekannte deutsche Schauspieler mit technischen, finanziellen und personellen Ressourcen bei der Realisierung von Filmprojekten. Zur Verfügung gestellt werden unter anderem Peugeot-Fahrzeuge, die sowohl vor als auch hinter der Kamera zum Einsatz kommen. Gegründet wurde das Programm zur Förderung der Filmkunst 2011 in Zusammenarbeit mit dem BVC. Zu den Mitgliedern zählen aktuell die Schauspieler Michael Brandner, Oliver Stokowski, Götz Schubert, Ursula Buschhorn, Johannes Brandrup und Julie Engelbrecht.

Info: www.peugeot.de

„Casting Night“ von Peugeot und BVC (Foto: Peugeot)

Comments are closed.