SIKO

Event-App von coladaservices besteht Härtetest bei smart times

Bei den smart times 2013 in Luzern hat die neue Event-App von coladaservices einen ersten Härtetest bestanden. Erstmals wurde die Anwendung der Münchner Internetagentur bei dem Treffen zahlreicher Autofahrer der Marke smart eingesetzt. Gemeinsam mit der Wiener Agentur „lautstark“ konnten sich mehr als 3.000 Teilnehmer über die coladaservices Plattform registrieren und vor Ort einchecken. „Wir hatten acht Check-In Terminals und hohe Anforderungen an die Logistik“, berichtet Christian Köhler, Geschäftsführer der Agentur lautstark.

Das Online-Ticketing von coladaservices ist ab sofort auf jedem beliebigen Endgerät nutzbar und wurde um typische Funktionen nativer Event-Apps erweitert. Online-Tickets, Anmeldeformulare und Hotelbuchungen passen sich automatisch an die zur Verfügung stehende Bildschirmgröße an.

Beispielsweise sind die Anmeldeformulare auf einem PC oder Notebook in zwei Spalten aufgeteilt, auf einem Tablet einspaltig und auf einem Smartphone steht die Beschriftung über dem Eingabefeld. Peter Merkl, Entwickler bei coladaservices, erklärt: „Über 50 Prozent aller Online-Registrierungen werden inzwischen auf mobilen Endgeräten durchgeführt. Ohne „responsive Webseiten“ bedeutet das bei herkömmlichen Formularen ein ständiges Scrollen. Mit Responsive-Webseiten passt sich das Layout von selbst an den jeweiligen Browser des Benutzers an.“

Juergen Fassbender, Meeting Experte bei coladaservices hält traditionelle Event-Apps für überholt: „Bei Veranstaltungen befinden wir uns in einem dynamischen Umfeld. Bis zur letzten Sekunde werden Workshops umbenannt, Flüge umgebucht, neue Teilnehmer hinzugefügt und vieles mehr. Eine Event-App der ersten Generation, die sich über die verschiedenen App Stores updaten muss, ist leider zu langsam“, so Juergen Fassbender. „Bei Apps gibt es nie die Sicherheit, dass der Teilnehmer die aktuellen Daten auf sein Smartphone geladen hat. So kann es durchaus vorkommen, dass Teilnehmer zur falschen Zeit am Flughafen oder Bahnhof stehen. Des Weiteren dauert eine Freischaltung der App bei Google Play und iTunes einfach viel zu lange“, erklärt der Meeting Experte weiter.

Die „App“ von coladaservices nutzt den Browser des jeweiligen Endgerätes, um zu jeder Zeit auf die Datenbank zuzugreifen. So wird sichergestellt, dass alle Beteiligten immer über den aktuellsten Informationsstand verfügen.

Info: www.coladaservices.com

Comments are closed.