SIKO

BMW setzt auf fahrdynamische Präsentationen auf der IAA 2013

BMW will auf der diesjährigen IAA das Konzept der Fahrdynamik auf eine neue Stufe stellen: auf einer knapp 300 Meter langen Fahrbahn über drei Ebenen können Messebesucher die neuen BMW Modelle erleben. Damit setzt BMW die Tradition des bereits 2009 erstmals implementierten fahraktiven Messekonzepts fort. Mit einer Kombination aus Messe und Event, automobilen Weltpremieren und außergewöhnlicher Standarchitektur soll der Auftritt der BMW Group Marken zum 360°-Erlebnis für jeden Besucher der IAA.
Steven Althaus, Leiter Markenführung BMW und Marketing Services BMW Group, zum diesjährigen IAA Auftritt: „Die IAA ist eine der wichtigsten Automobilmessen der Welt, auf der wir unsere neuesten Produkte auf emotionale Weise präsentieren. Die fahrdynamische Präsentation der Fahrzeuge auf der Fahrbahn ist einzigartig“.
Wie 2011 wird die BMW Group mit ihren Marken BMW, Mini und Rolls-Royce unter einem Dach auf über 10.000 qm in Halle 11 zu finden sein. Im Außenbereich vor der Halle 11 präsentieren sich die BMW Bank und BMW Motorsport. Unter dem Motto „Drive like Bruno“ wird das DTM-Engagement vorgestellt.
Der Mini Auftritt steht im Zeichen der aktuellen Markenkampagne „Mini – Not normal“. Der Messestand ist architektonisch und inhaltlich aufgebaut wie eine Stadt, in der die Besucher die aktuellen Mini Modelle erleben können. In den verschiedenen „Stadtteilen“ werden die Modelle thematisch eingeordnet. Der neugestaltete Messeauftritt von Rolls-Royce ist entsprechend der Marke „individuell, edel und modern“.
Für das kommunikative und architektonische Gesamtkonzept des BMW Auftritts zeichnet die Agentur Mutabor aus Hamburg verantwortlich. Der Mini Markenauftritt wird von der Agentur Meiré und Meiré, Köln, konzipiert. Verantwortlich für die Gestaltung und Umsetzung des Rolls-Royce Messeauftritts sind die Agenturen Pentagram, Berlin, sowie Puchner p3, München.
Info: www.bmw.de

BMW Messestand auf der IAA (Foto: BMW)

Comments are closed.