SIKO

Großeinsatz für Olymp car-detailing beim Pariser Auto-Salon

Der Pariser Auto-Salon Mondial de l’Automobile ist nicht nur die größte Automesse dieses Jahres, sondern mit einer Dauer von 18 Tagen auch eine der längsten Messen überhaupt. Alle zwei Jahre, alternierend mit der Frankfurter IAA, richtet sich das Interesse der automobilen Fachwelt und der PS-Fans aus jeder Nation auf diese wichtige Leitmesse. Hinter den Kulissen der auf Hochglanz polierten Karossen an den Ständen einiger Fahrzeughersteller wirkt seit den 90er Jahren ein mittelständisches Unternehmen aus dem hessischen Heusenstamm: Olymp car-detailing GmbH. Das auf die Exponatpflege spezialisierte Dienstleistungsunternehmen betreute mit zeitweise über 200 Mitarbeitern in Paris die Präsentationen von Audi, Bentley, Dacia, Infiniti, Jaguar, Lamborghini, Land Rover, Nissan Peugeot, Porsche, Renault, Seat, Skoda und Volkswagen.

Eine besondere Herausforderung für Geschäftsführer Michael Feik und sein Team war in diesem Jahr das fahraktive Z. E. Center von Renault mit seinen 40 Elektro-Modellen der Marken Twizzy, Zoe und Kangoo. „Fahrzeuge, die auf der Messe bewegt und Probe gefahren werden, sind natürlich wesentlich pflegeaufwändiger als zum Beispiel ein Bentley oder Lamborghini, die vom Publikum nur ehrfürchtig betrachtet werden.“

Neben insgesamt 263 Fahrzeug-Exponaten waren den Pflegekünsten der Spezialisten aus Hessen auch die Stände der Hersteller anvertraut, insgesamt über 25.000 m2 Ausstellungsfläche, die rund um die Uhr zu betreuen waren. „Klar, dass wir dafür einiges an Aufwand treiben“, so Feik. Angereist war sein Team mit einem Giga-Doppeldecker-Bus sowie einem „normalen“ Reisebus und zwölf Begleitfahrzeugen. Für die Mitarbeiter vor Ort wurde ein eigenes Headquarter auf der Messe eingerichtet.

Info: www.olymp-cd.de

Comments are closed.