SIKO

HD-Videokonferenzen von Vidyo jetzt „as a Service“ buchbar

Ab sofort können Unternehmen die Videokonferenztechnologie von Vidyo, weltweit einer der am schnellsten wachsenden Anbieter von Videokonferenzlösungen, auch als Managed Service nutzen. KNT Telecom bietet diesen Service deutschlandweit als erster zertifizierter Anbieter an. In einem Flatrate-Modell können Unternehmen flexibel beliebig viele Videokonferenzen mit unbegrenzter Teilnehmerzahl aufsetzen, ohne selbst in die Technik zu investieren. Bei dem „as a Service“-Angebot erfolgt die Abrechnung pro User und Monat.

Mit der Vidyo-Technologie können Anwender wählen, ob sie am Desktop-Rechner, im Videokonferenzraum oder mobil mit dem Laptop, Tablet oder Handy eine Videokonferenz führen wollen. KNT Telecom stellt den Vidyo-Service über ein leistungsstarkes Rechenzentrum mit einer 100-Mbit-Anbindung zur Verfügung. Das soll höchste Verfügbarkeit und Skalierbarkeit des Service-Angebots gewährleisten.

In Equipment müssen die Unternehmen für die Nutzung nicht investieren. Ein beliebiges Endgerät mit Display, Kamera, Lautsprecher, Mikrofon sowie eine Internetverbindung reichen aus. Bestehende Videokonferenzausstattung kann weiterhin im Einsatz bleiben.

Der Vertrag hat eine Mindestlaufzeit von drei Monaten und ist monatlich kündbar. Über die Basisfunktionen hinaus können Kunden weitere Leistungen buchen, etwa die Anbindung bestehender Raumsysteme anderer Hersteller oder das Aufzeichnen von Videokonferenzen.

Info: www.vidyo.com/de

Comments are closed.