SIKO

Interaktives Projekt socialsphere in der Autostadt Wolfsburg installiert

„socialsphere“ heißt ein interaktives Projekt auf einer Fläche von rund 300 qm im KundenCenter der Autostadt in Wolfsburg, also dem Bereich, in dem die Kunden ihren Neuwagen abholen. In der „socialsphere“ werden soziale Netzwerke erlebbar. Sieben interaktive Visualisierungen nehmen die Besucher mit auf eine Reise zu den neuen Kommunikationswegen und ermöglichen eine spielerische und zugleich räumliche Annäherung an diese neuen Kommunikationsformen. Die „socialsphere“ besteht aus sieben Stationen mit Titeln wie „Rundblicke“, „Schnappschüsse“, „Ratespiele“ oder „Wort-Wolken“.

Die Installation, die von der Diskowski Marine Electronics AG durchgeführt wurde, ist wie ein Polygon angeordnet und besteht aus sieben Projektionswänden mit jeweils quadratischen 4 x 4 Meter großen Bildflächen. Eingesetzt werden hierbei sieben Christie DS+10K-M 3-Chip DLP-Projektoren. Jede einzelne Projektionsfläche lässt sich über ein Info-Terminal mit Touchscreen ansteuern. Die komplette Zuspieltechnik ist in einem zentralen Technikraum untergebracht. In Bedienterminals sind Touch-Monitore installiert, auf denen der Gast die Möglichkeit hat, interaktiv durch die Anwendung zu navigieren. Für eine schnelle Datenübertragung zwischen den Rechnern und den Projektoren wurden Glasfaserkabel verlegt.

Die Entscheidung für die Projektoren mit einer Helligkeit von 10.500 ANSI Lumen und SXGA+ Auflösung traf die medientechnische Planungsabteilung der Autostadt GmbH. Die Geräte sind an 364 Tagen über zwölf Stunden am Tag im Einsatz und erreichen im Jahr eine Betriebsstundenzahl von circa 4.500 h.

Eingebaut wurden die Projektoren in eigens konstruierte Wandhalterungen hoch über den Zuschauern mit einem Projektionsabstand von rund 6,60 Metern. Um von dieser Höhe aus das gewünschte Bildformat von 1.050 x 1.050 Pixel pro Leinwand zu erzielen, wurde das Bild extrem geshiftet. Um das exakt quadratische Bildformat zu erzielen, wurde zudem auf das in der M-Serie integrierte Christie Twist zurückgegriffen, das das Warpen des Bildes vereinfachte.

Info: www.christiedigital.eu

Comments are closed.