SIKO

Lobo lieferte „Geburtshilfe“ für Launch des BMW Öko-Sportwagen

Unter der Gesamtleitung von Bluescope und im Auftrag vom Veranstaltungsdienstleister Rockservice lieferte Laserspezialist Lobo mit neun Sparks-Lasersystemen die Spezialeffekte für die Weltpremiere der neuen BMW-Modelle i8 und i3 auf der IAA. Alle Augen im Raum verfolgten gebannt, wie sich BMWs neuer Öko-Sportwagen i8 schemenhaft in dem endlos erscheinenden Lichtkanal abzeichnete und dann zum ersten Mal wie von Geisterhand real vor der versammelten Fachpresse aus aller Welt stand. Kurz darauf durchbrach BMWs Realität gewordene Vision vom urbanen Alltags-Elektrofahrzeug mit dem Namen i3 den „Geburtskanal“ aus Laserlicht.
Darüber hinaus hatten die kreativem Köpfe von Bluescope dem Laser noch eine weitere Rolle zugedacht: geschickt platzierte und sich anmutig bewegende Laserflächen verdeckten jene Bereiche des Messestands, deren Exponate zu diesem Zeitpunkt noch nicht für die Öffentlichkeit bestimmt waren.
Dazu Creative Director Alexander Hennig von Lobo: „Wir erleben gerade eine Renaissance unserer Laser bei hochrangigen Veranstaltungen wie dieser. Dies liegt einerseits an neuen Möglichkeiten unserer ultra-hellen Sparks Laser, die zudem auch das Handling von Laser revolutioniert und den Stromverbrauch bei gleicher Helligkeit deutlich gesenkt haben. Auf der anderen Seite sind diese Laser der neuesten Generation eine schlüssige Antwort auf die Frage vieler Kreativen und Auftraggeber, welche Ausdrucksformen in der Post-LED-Ära die Themen unserer Zeit überzeugend darstellen können. Bei BMW galt es zum Beispiel, die Aspekte Innovation und eine kompromisslos ökologisch ausgerichtete Produktphilosophie unter einen Hut zu bringen. Da waren Sparks-Laser die Idealbesetzung, schon weil sich mit ihnen ohne Brillen und doppeltem Boden räumlich arbeiten lässt.“
Info: www.lobo.de

BMW-Präsentation mit Lasertechnik (Foto: BMW)

Comments are closed.