SIKO

Broich Catering hat die Lunchbox für Events im Programm

Wenn es um die Verpflegung von Veranstaltungsteilnehmern geht, stellen oft knappe Zeitfenster große Anforderungen an die Küchenchefs der Event-Caterer. Bei Broich Catering & Locations beschäftigt man sich seit längerem mit dieser Thematik. „Qualität und Frische spielen eine große Rolle bei der Umsetzung von nachhaltigem Event-Catering“, sagt Geschäftsführer Georg W. Broich. „Gerade bei Sonderveranstaltungsformen sehen wir uns immer wieder in der Herausforderung, die Faktoren Frische und Qualität mit dem Faktor Zeit in Einklang zu bringen.“ Einen Lösungsansatz haben die Düsseldorfer in diesem Zusammenhang mit ihren Lunchboxen gefunden, die aus ihrer Produktfamilie ‚Maison Traiteur Carl 18.91‘ entstanden sind.

Ein aktuelles Beispiel ist der VIP-Empfang anlässlich der Uraufführung der autosymphonic am 10. September. Bei diesem Kunstereignis bekamen 1.600 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur ein vollständiges, kleines Vier-Gänge-Menü in der Box gereicht: Gemüse-Maultaschen-Salat, Hähnchenbrust im Speckmantel mit Spitzkohlsalat, Saltimbocca vom Steinbeißer und zum Abschluss Bibelis-Käs mit Rotweinpflaumen. „Für diesen Open-Air Event mit wenig Kapazität an Platz und knapper Vorbereitungszeit vor Ort war es das optimale Speisenkonzept. Die Lunchboxen wurden in einem Kühl-LKW angeliefert und von dort aus ohne Unterbrechung der Kühlkette direkt dem Gast ausgegeben“, so Susann Rieden, Abteilungsleiterin und Kundenbetreuerin bei Broich.

Info: www.broich-catering.de

Comments are closed.