SIKO

Audi beauftragte Münchner 3D Visualisierungsexperten mit VR-Projekt

Anlässlich der diesjährigen IAA wurde RTT, Anbieter von 3D Visualisierungslösungen,  von Audi mit der Entwicklung eines virtuellen, interaktiven 360°-Rundgangs durch das eigens errichtete Messegebäude beauftragt. In enger Zusammenarbeit mit dem Kunden lieferte RTT vom Kreativkonzept bis zur Umsetzung sämtliche Leistungen aus einer Hand. Der gesamte Auftritt wurde detailgetreu und in nahezu fotorealistischer Qualität für das Internet, als mobile Messe-App sowie als Touchscreen-Lösung vor Ort implementiert. Der Nutzer kann den Autohersteller auch nach der IAA in jeder Variante quasi hautnah und vollkommen zeit- sowie ortsunabhängig erleben.

Der Online-Nutzer bewegt sich selbstständig innerhalb des virtuellen IAA-Standes und kann sich nach Belieben nach allen Richtungen umsehen. Je nach Blickrichtung und -winkel erscheinen interaktive Punkte im Bild, die einzeln anwählbar sind. Hinter ihnen verbergen sich weitere Informationen, beispielsweise zu einem ausgestellten Auto oder Erläuterungen zu neuen fahrzeugtechnischen Entwicklungen wie Audi e-tron, Audi connect oder Audi ultra.

RTT integrierte einige Features, um die Anwendung nicht nur interaktiv, sondern gleichzeitig intuitiv zu gestalten. Ein Teil des Rundgangs sieht hier zum Beispiel das Enthüllen von Showcars mittels Fingerwisch vor. Technische Herausforderungen inkludierten die Web-Übertragung von gewaltigen Datenmengen einer 360° Kamera in 4k Qualität oder das Rendern der Showcars inklusive aller Details in einem einzigen Bild.

„Mit dem Messeauftritt für die IAA 2011 haben wir einen interaktiven Rundgang kreiert, der den Betrachter emotional anspricht und ihn gleichzeitig ganz individuell begleitet. Die immersive Plattform vermittelt ein überzeugendes, greifbares Markenerlebnis“, erklärt Danijela Vasic, Projektleiterin Digitales Marketing bei der Audi AG.

Info: www.audi.de/iaa2011 www.rtt.ag

Virtueller Messestand (Foto: RTT)

Tags: , ,

Comments are closed.