SIKO

Opel präsentierte „e-mobility unlimited“-Strategie in Berlin

Der Opel Ampera sorgte für Aufmerksamkeit auf der Fahrzeugparade der Challenge Bibendum in Berlin, der weltweit größten Veranstaltung zum Thema nachhaltige Mobilität. Die Schauspielerin Susanne Lothar steuerte das Elektroauto vom Veranstaltungsgelände Tempelhof auf die Präsentationsbühne vor dem Brandenburger Tor. „Mit dem Ampera emissionsfrei durch Berlin zu fahren, das war schon ein tolles Gefühl“, sagte die Künstlerin über das Elektrofahrzeug, das sie vor knapp zwei Monaten beim eMobility Live-Talk von Opel, dem ersten Treffen der Ampera „E-Pioniere“ in Berlin kennengelernt hatte.

Die von Michelin initiierte Challenge Bibendum findet jährlich statt und war in den vergangenen Jahren in Shanghai und Rio de Janeiro zu Gast. Das Veranstaltungsangebot umfasst Rallyes, Ausstellungen, Test- und Probefahrten sowie Podiumsdiskussionen. Der internationale Event bildet den Rahmen zur Präsentation der „e-mobility unlimited“-Strategie von Opel. Nach dem Marktstart des Ampera in diesem Jahr plant das Unternehmen für 2013 die Einführung eines urbanen Fahrzeugs, das kleiner als der Corsa sein wird und über einen batterieelektrischen Antrieb verfügt.

Info: www.opel.de

Comments are closed.