SIKO

schoko pro enthüllte den neuen Hyundai i40 in Genf

Auf der Pressekonferenz von Hyundai in Genf, die schoko pro aus Wiesbaden mit Kamera-, Zuspiel-, Regie- und Beschallungstechnik ausstattete, wurde der neue i40 als Weltpremiere gezeigt. Zur Enthüllung des Fahrzeugs nach dem kreativen Konzept der Agenturen Innocean und brandscape creative consultancy kam eine von schoko pro eigens hierfür angefertigte Installation aus Ventilatoren und Druckluft-Jets zum Einsatz. Die insgesamt 20 im Boden eingelassenen Ventilatoren und 18 Druckluftdüsen wurden über die Lichtconsole Wholehog III angesteuert und erzeugten so eine spannungsgeladene Choreographie von tanzenden Tüchern. So bekam der Zuschauer zunächst nur einzelne Details der Messeneuheit zu sehen. Nach Auslösung von Kabuki-Einheiten wurden die Tücher mit Pressluft weggesprengt, um den Blick auf den neuen i40 frei zu geben.

Während die Aufbauarbeiten in Genf auf vollen Touren liefen, wurde auch bei schoko pro in Wiesbaden fleißig gebaut. In der Montagehalle des Lagers entstand eine Black Box, ein Studio für den neuen Hyundai i40. 200 Reflektorlampen setzten die Weltneuheit geheimnisvoll in Szene. Diese Inszenierung war Bestandteil des Hyundai i40 Light Reveal um den neuen Wagen. Fünf Tage lang wurden mit drei Kameras Details vom neuen i40 im Internet gestreamt, bei denen sich der Webbesucher die aufwendige Lichtgestaltung sogar selbst programmieren konnte. Die Entstehung der Black Box und die anschließende Inszenierung des Autos hat schoko pro in seiner firmeneigenen Dokumentation „schokopod“ begleitet, zu sehen im Videobereich auf der Website des Unternehmens. Der Hyundai i40 Light Reveal entstand unter der kreativen Leitung der Londoner Agentur Hi-ReS!, Konzept und Realisation durch Nanika – Interactive Agency.

Info: www.schokopro.com

Comments are closed.