SIKO

Toyota Deutschland Stiftung vergibt 25.500 Euro für sechs Projekte aus der Region

Traditionell werden in der Vorweihnachtszeit die Stiftungsgelder der Toyota Deutschland Stiftung vergeben. Dieses Jahr konnten Toshiaki Yasuda, Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung, und Lothar Feuser, Stiftungs-Vorstandsvorsitzender, Schecks über insgesamt 25.500 Euro an sechs regionale Projekte überreichen.
Besonderheit der Toyota Deutschland Stiftung ist die aktive Beteiligung der Mitarbeiter: Sie schlagen Projekte vor und fungieren als Paten. Die Vorschläge gelangen in die Abstimmung durch die Mitarbeiter und die sechs Projekte mit der höchsten Zustimmung kommen in die Förderung. Neben karitativen Projekten wurde dieses Jahr zum ersten Mal auch ein Projekt aus der Verkehrserziehung unterstützt.
Die Stiftung existiert bereits seit 16 Jahren und hat seitdem eine Gesamtsumme von über 460.000 Euro zur Unterstützung von rund 56 Projekten in den Bereichen Soziales, Bildung sowie Forschung und Wissenschaft bereitgestellt. Seit 2005 wurde die Unterstützung von mildtätigen Projekten als weiteres Ziel beschlossen. Bereits seit fünf Jahren sind es die Toyota Mitarbeiter, die Projekte vorschlagen und auch darüber abstimmen, welche der Vorschläge unterstützt werden sollen.
Info: www.toyota.de

Vertreter der Stiftungsprojekte und Toyota Projektpaten bei der Stiftungsfeier (Foto: Toyota)

Comments are closed.