SIKO

Fiesta World Tour kam zum Besuch nach Köln

Auf einer Fahrt um die Welt machten britische Journalisten mit dem Ford Fiesta Halt im Ford-Montagewerk in Niehl. Die „Fiesta World Tour“ wurde in Kalifornien auf der legendären Route 66 gestartet und soll den Ford Fiesta innerhalb von zwei Monaten in vier Etappen über insgesamt 24.000 Kilometer rund um den Globus führen.

Die europäische Teilstrecke reicht von Shannon in Irland über London, Brüssel, Köln, Mailand, Thessaloniki, Istanbul, Ankara, Damaskus, Riad bis nach Abu Dhabi und ist 9.124 Kilometer lang. Die gesamte Tour führt durch die USA, Kanada, Europa, den Mittleren Osten und Asien bis nach Australien. In Sydney wird der Fiesta am 17. Oktober 2010 erwartet. Ziel der Journalisten bei der „Fiesta World Tour“ ist es, vor allem Fiesta-Besitzer und -Fans aus allen Teilen der Welt zu treffen und über sie zu berichten.

Die Reportagen und Berichte sollen den Blick vor allem auf ungewöhnliche und überraschende Personen und Orte entlang der Strecke lenken. Darüber hinaus können alle Fiesta-Fans die „Fiesta World Tour“ im Internet verfolgen. Regelmäßig werden Beiträge auf Social-Media-Plattformen wie Facebook, Twitter und Flickr veröffentlicht.

Info: www.ford.com

Besuch im Fiesta-Montagewerk (Foto: Friedrich Stark)

Comments are closed.