SIKO

smart startet internationale Plattform in Berlin

Die Automobilmarke smart will aktuelle Entwicklungen im urbanen Raum aufgreifen und lädt unter dem Thema „Zukunft der Stadt“ zum Austausch und Dialog in sechs europäischen Metropolen ein. Auf der temporären Ausstellungs-Plattform „smart urban stage“ zeigt smart zukunftsweisende Projekte. Zu den Stationen der smart urban stage zählen in den nächsten zwölf Monaten die Metropolen Berlin, Rom, Zürich, Paris, Madrid und London. „Mit der smart urban stage bringen wir Vordenker aus relevanten Bereichen zusammen und thematisieren gemeinsam mit ihnen Visionen städtischen Lebens“, sagt Marc Langenbrinck, Managing Director smart brand and Head of Sales & Marketing smart.

In Berlin fällt der Startschuss für die smart urban stage. Vom 8. Mai bis 13. Juni 2010 sollen zehn nationale Projekte aus den Bereichen Gesellschaft, Design, Architektur, Medien, Wissenschaft und Mobilität in einem eigens gebauten temporären Raum in der Oranienburger Straße 59-63 vorgestellt werden. Die gezeigten Arbeiten beschäftigen sich mit richtungweisenden und nachhaltigen Ideen rund um die Zukunft urbanen Lebens. Sie sollen Antworten auf die Frage geben, wie Bewohner urbaner Räume ihren Alltag in der Zukunft gemeinschaftlicher und nachhaltiger gestalten und leben können. Experten und Vordenker aus den Bereichen kuratieren und bewerten die Exponate.

Die Bedeutung der Projekte spiegelt sich in dem „smart future minds award“ wider. Der Zukunfts-Preis, dotiert mit je 10.000 Euro, vergibt die Automobilmarke bei jeder der sechs smart urban stage Stationen an das innovativste Projekt. Die nationalen Gewinner aus den sechs Metropolen nehmen außerdem an der internationalen Finalrunde teil, deren Gesamtsieger 2011 gekürt wird.

Info: www.smart-urban-stage.com

Comments are closed.