SIKO

Dino Büscher im Gespräch mit automobil Events

dino

Dino Büscher (Foto: Pleon)

Dino Büscher, Managing Director Pleon Event + Sponsoring, im Gespräch mit automobil events über die Mercedes-Benz Fashion Week.

Warum engagiert sich Mercedes-Benz im Fashion-Bereich?

Die Welten Mode und Automobil sind sich ähnlicher als man auf den ersten Blick vermuten würde. So sind Design und Stil sowohl in der Automobil- als auch in der Modewelt wesentliche Schlüsselfaktoren für den Erfolg einer Marke. Ein außergewöhnliches Design und einen unverwechselbaren Stil, der die eigene Individualität und Lebensart unterstreicht – das erwartet man sowohl von der Mode als auch von hochwertigen Automobilen. Eine Verbindung, die bei dem Mode-Engagement von Mercedes-Benz immer wieder hervorgehoben wird und sich als roter Faden durch alle Maßnahmen zieht.

Zudem ist es so, dass die Menschen sich heute für alles interessieren, was ihre persönliche Lebensart ausdrückt. Natürlich gehören dazu auch die Marken, die Bestandteil ihres Lifestyles sind. Für die Marke Mercedes-Benz ist es daher ein zentrales Kommunikationsziel, sich in diesen Lebensbereichen zu präsentieren. Hier erreicht das Unternehmen seine Zielgruppe direkt und kann wichtige Kontakte generieren.

Wie sind die Ziele von Mercedes-Benz bei der Fashion Week Berlin definiert?

Mode ist für Mercedes-Benz eine strategische Marketing- und Kommunikationsplattform. Daher bietet die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin die Chance, diese Plattform auch auf dem nationalen Markt aktiv zu bespielen. In diesem Umfeld heben wir die Design-Kompetenz von Mercedes-Benz hervor und sprechen eine junge und progressive Zielgruppe an.

Welche Maßnahmen werden zur Erreichung dieser Ziele ergriffen?

Bei der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin im Januar 2009 gab es eine Vielzahl von Maßnahmen mit Kundenbetreuung als auch Presse- und Media-Schwerpunkt. Wie bereits bei den letzten Mercedes-Benz Fashion Weeks wurde auch jetzt wieder ein Bildmotiv erstellt, das die neue Mode-Markenbotschafterin Julia Stegner mit dem Mercedes-Benz CLS 350 CGI Grand Edition zeigt. Dieses Key Visual wurde für vielfältige Kommunikationsaktivitäten wie großflächige Werbung in der Stadt, Anzeigen, eine eigene Website, TV-Beiträge, Medienkooperationen, Lounge-Gestaltung und gebrandete Shuttle-Fahrzeuge genutzt. In der Mercedes-Benz Lounge organisierten wir darüber hinaus exklusive Side-Events für Medien und geladene Gäste.

Welche Leistungen erbringt Pleon für die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin?

Wir arbeiten an der strategischen Kommunikation der Marke Mercedes-Benz im Bereich Fashion. Im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin gilt es insbesondere, den Gesamtauftritt der Marke in allen Bereichen wie Medialisierung, Vor-Ort-Präsenz und Gästemanagement auszubauen und mit neuen Impulsen zu aktivieren.

Bei der Mercedes-Benz Fashion Week im Januar 2009 verantworteten wir verschiedene Bereiche. Eine intensive Pressearbeit vor und während der Veranstaltung sowie die Durchführung von Designworkshops für internationale Lifestyle- und Automobil-Journalisten bis hin zum Arrangement von Medienkooperationen mit verschiedenen TV- und Printmedien sorgten für eine erfolgreiche Positionierung von Mercedes-Benz. Und auch die Branded Content-Stories mit Markenbotschaftern wie Julia Stegner und Boris Becker generierten eine hohe mediale Aufmerksamkeit. Darüber hinaus erreichten wir mit einer breiten Kommunikation durch Kooperationen, Anzeigen und Außenwerbung eine starke Vor-Ort Präsenz der Marke Mercedes-Benz.

Während des Mode-Events konnten wir mit einer exklusiven Gestaltung der Mercedes-Benz Lounge sowie einer aufmerksamkeitsstarken Positionierung des Mercedes CLS Grand Edition überzeugen. Begeistert zeigten sich die Gäste auch von der Einbindung der Bereiche designo und Design in der Ausstellungslobby sowie in der MB Lounge, wo nochmals die Verbindung von Automobildesign und Mode interaktiv veranschaulichte wurde. Hier konnten die Gäste den Designern von Mercedes-Benz live beim Gestalten und Zeichnen zuschauen. Darüber hinaus stellten wir mit zahlreichen Mercedes-Benz-Fahrzeugen einen exklusiven Shuttle-Service für Designer, VIPs, Gäste der Schauen und Journalisten, der eine reibungslose An- und Abreise zum Event gewährleistete.

Wie wird die Zielerreichung ermittelt?

Die Evaluation des Events erfolgte über verschiedene Tools. Qualitative Feedbacks der eingeladenen Gäste wurden entsprechend gesammelt und ausgewertet. Die Feedbacks waren sehr positiv. Darüber hinaus erfolgte die Erfolgskontrolle über eine Medienresonanzanalyse, die die Tonalität der Medienberichte auswertete, quantitativ die Berichterstattung in den TV-, Print- und Online-Medien ermittelte sowie anschließend eine Werbeäquivalenzmessung vornahm.

Die Ergebnisse zeigen, dass wir mit unseren Maßnahmen die Marke Mercedes-Benz erfolgreich vor und während des Events präsentiert und den Nerv der Zielgruppe getroffen haben.

Welche weiteren Maßnahmen sind im Bereich Fashion geplant?

Derzeit versucht Mercedes-Benz, die Plattform neben der Inszenierung der Marke, auch im Hinblick auf den Vertrieb weiter zu entwickeln. Dabei ist unter anderem auch die Gewinnung von Neukunden im Umfeld der Fashion Engagements ein Thema.

Außerdem ist es Mercedes-Benz wichtig, die Modewoche in Berlin – das einzige deutsche Fashion-Event mit internationalem Rang – im internationalen Modekalender noch fester zu etablieren. Berlin gehört zu den kreativsten Städten in Europa. Mit mehr als 800 Trend setzenden Designern und Labels sowie insgesamt neun Mode-Schulen besitzt Berlin das Potenzial zu einer bedeutendsten Mode-Städte zu werden. Ebenso wie New York, Mailand und Paris.

Daher wird versucht, mit anderen Partnern wie dem Senat, der Premium oder der Bread & Butter Synergien zu nutzen und Kooperationen zu entwickeln, um die Mercedes-Benz Fashion Week für internationale Gäste noch interessanter zu machen und etablierte Modemacher und Kunden anzuziehen. Hier sind wir auf einem guten Weg!

Comments are closed.