VOSS

Porsche verlängert Partnerschaft mit dem Leipziger Opernball

Auch im kommenden Jahr will Porsche den Leipziger Opernball als Präsentator begleiten. Im Mittelpunkt der Partnerschaft steht der gute Zweck: Bereits zum achten Mal stiftete das Unternehmen in diesem Jahr den Tombola-Hauptpreis: einen Porsche-Sportwagen. Der Erlös der Opernball-Tombola und der Versteigerung des Hauptpreises kommt der Stiftung „Leipzig hilft Kindern“ zugute. Bedacht wird unter anderem das Projekt „Wunderfinder“ der Stiftung „Bürger für Leipzig“, welches Bildungspatenschaften an Hortkinder im Leipziger Osten und in Grünau vermittelt. Darüber hinaus kann sich auch der Verein „Bemmchen-Leipzig“ über finanzielle Unterstützung freuen.

Leipziger Opernball (Foto: Porsche)

Richy Müller, Schauspieler und Porsche-Markenbotschafter, zog das entscheidende Los. Überraschung: Der glückliche Gewinner spendete seinen Sportwagen, und es kam am Abend zur Versteigerung. Mit einem Höchstgebot von 120.000 Euro ging der 718 Boxster in Racinggelb mit blauem Verdeck und schwarzem Interieur schließlich an seinen neuen Besitzer.

Zum Engagement von Porsche in Leipzig gehört ein breites Spektrum sozialer, sportlicher und kultureller Aktivitäten, welche die Verbundenheit mit der Stadt und dem Freistaat Sachsen unterstreichen. Das Unternehmen unterstützt beispielsweise das Gewandhausorchester und ist Hauptsponsor des Musik-Festivals „Wagner 22“. Mit dem Umweltbildungsprojekt „Porsche Safari“ bietet der Sportwagenhersteller Entdeckertouren für Kinder im Alter von sieben bis 13 Jahren durch die Naturflächen des Werksgeländes an. Zudem unterstützt Porsche in Kooperation mit Fußballerstligist RB Leipzig den Fußball-Nachwuchs, unter anderem mit dem Stadtteilturnier „Leipziger Viertelfinale“.

Comments are closed.