SIKO

Fachbuch „Event-Resource-Management mit digitalen Tools“

Seit Jahren nimmt die Anzahl Kongressen und Events zu und wird immer zielgruppenspezifischer. Um dem zunehmenden Wettbewerbsdruck, auch durch die Globalisierung, standzuhalten und die Markennischen ideal zu besetzen, bedarf es bei den Veranstaltern in der Regel einer größeren Anzahl an Personal-Ressourcen, um alle operativen Aufgaben optimal abzudecken. Dabei könnten diese Prozesse gebündelt und Ressourcen eingespart werden. „Es sind nämlich vor allem Aufgaben und Prozesse des Eventmanagements, die mit der Digitalisierung Schritt halten müssen“, so die Autoren Dr. Christian Coppeneur-Gülz und Sven Rehm. Ihr Fachbuch „Event-Resource-Management mit digitalen Tools“ des Springer Gabler Verlags gibt Praxisbeispiele und Handlungsempfehlungen zur Implementierung webbasierten Eventmanagements.

„Es ist schlichtweg mehr möglich, wenn man mehr Faktoren für mehr Wissen miteinander verknüpft“, beschreiben die Autoren die digitale Veränderung in der Live-Kommunikation. Die Verknüpfung aller Aufgaben in einem Event-Resource-Management Tool ist für Coppeneur-Gülz und Rehm der Grundstein dieser Literatur. Eine durchgeführte Studie belegt die Auswirkung des Einsatzes eines webbasierten Event-Resource-Management-Systems im Eventmanagement von KMU und internationalen Konzernen. Hierbei wurden die sechs Erfolgsfaktoren „Geschwindigkeit, Skalierbarkeit, Information, Agilität, Qualität und Kosten“ ausgewertet. So konnte beispielsweise die durchschnittliche Planungszeit von Livekommunikations-Maßnahmen um 75 Prozent reduziert und der Einsatz an Personal-Ressourcen minimiert werden.

Neben den Studienergebnissen und der Vernetzung von Veranstaltungsmanagement-Aufgaben schlagen Coppeneur-Gülz und Rehm einen weiteren Schritt des Umdenkens ein. Intelligente- und hybride Events, Target-Group-Analysen, Online-Pretargeting und die Bedeutung von Daten gewinnen auch in der Livekommunikation an Gewicht und dringen zunehmend in den modernen Event-Management-Prozess ein.

Info: www.springer.com

Comments are closed.