SIKO

Bedeutende Fahrzeugsammlung als Toyota Collection in Köln eröffnet

Auf dem Gelände von Toyota Deutschland in Köln-Marsdorf wurde am 23. November 2017 in feierlichem Rahmen die Toyota Collection eröffnet. Tom Fux, Präsident von Toyota Deutschland, zeigte Kölns Bürgermeister Dr. Ralf Heinen sowie rund 100 geladenen Gästen die Highlights der Fahrzeugsammlung, die rund 70 Exponate aus allen Abschnitten der Toyota Historie umfasst. Künftig wird die Ausstellung zu besonderen Anlässen und interessierten Automobil-Liebhabern geöffnet.

Zu verdanken hat Toyota die außerordentliche Collection der privaten Fahrzeugsammlung von Peter Pichert: Der Toyota Händler, der seit Anfang der 1970er Jahre Fahrzeuge der japanischen Marke in Passau vertrieb, hatte über die Jahre eine der größten privaten Toyota-Sammlungen außerhalb Japans aufgebaut und schließlich 1999 ein privates Toyota-Museum im niederbayerischen Hartkirchen bei Pocking eröffnet. Nach dem Tod Peter Picherts im vergangenen Jahr trat Toyota Deutschland auf den Plan, um die Auflösung der Sammlung zu verhindern.

„Von dieser Sammlung, für die wir sehr dankbar sind, profitieren alle Auto-Fans. Wir verstehen sie auch als eine Hommage an unsere Händler der ersten Stunde, die mit ihrem Engagement die Marke Toyota in Deutschland erst groß gemacht haben“, so Tom Fux.

Zu Ehren Peter Picherts gebührt seinem Lieblingsmodell Corolla im Rahmen der Ausstellung besondere Aufmerksamkeit – der spätere Toyota Bestseller war das erste Auto, das Pichert für damals 7.650 Mark verkaufte. Seltenheitswert hat der 71er Corolla allerdings nicht – im Gegensatz zum legendären Sportwagen 2000 GT, der es sogar in einen James-Bond-Film schaffte. Nur drei Modelle des 150 PS starken Coupés soll es in Deutschland noch geben, zwei stehen jetzt in Köln.

Info: www.toyota.de

 

 

Tags:

Comments are closed.