SIKO

Fünfter Nachhaltigkeitsdialog von Daimler fand in Peking statt

Am 15. September fand in Peking der 5. Daimler China-Nachhaltigkeitsdialog statt, bei dem rund 200 Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, NGOs und Industrieverbänden die Herausforderungen der Nachhaltigkeit erforschten. Seit 2010 ist der China-Nachhaltigkeitsdialog eine zentrale Plattform für den Dialog mit chinesischen Stakeholdern, die die Entwicklung des Unternehmens begleiten.

Liu Meng, Leiterin Asien und Ozeanien bei United Nations Global Compact, sprach in ihrer Keynote darüber, wie Firmen durch Innovationen den Weg zu den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen beschleunigen können. Als weltweit wichtigste Initiative für verantwortungsvolle Corporate Governance bildet UN Global Compact einen wichtigen Rahmen für die Nachhaltigkeitsinitiativen bei Daimler. Das Unternehmen war eines der ersten, das den UN Global Compact im Jahr 2000 unterzeichnete, und ist Teil von dessen Lead-Gruppe. Daimler richtet seine Geschäftstätigkeit an den Prinzipien des UN Global Compact aus.

Im Verlauf des Tages teilten sich die Teilnehmer in vier Arbeitsgruppen – Automobilwirtschaft, Umwelt, Personal sowie Integrität und Recht –, um über Nachhaltigkeitsthemen zu diskutieren. Mit Vertretern des Daimler Managements tauschten sich die Teilnehmer in diesen Gruppen über zukünftige Nachhaltigkeitsmöglichkeiten aus.

Darüber hinaus stellte Daimler Greater China im Rahmen des Nachhaltigkeitsdialogs seinen Nachhaltigkeitsreport für China vor.

Info: www.daimler.com

Tags:

Comments are closed.