VOSS

Neues Konzept für Lexus Pressekonferenz auf der IAA

Mit dem Anspruch, neue Wege zu gehen, hat Lexus die traditionelle Form der Pressekonferenzen auf den Prüfstand gestellt und präsentiert auf der IAA in Frankfurt ein neues Konzept in der Kommunikation mit den Medienvertretern. Dieser ungewöhnliche Ansatz ist ein Beispiel für die Prinzipien des sogenanten Omotenashi, das die Wünsche und Bedürfnisse der Menschen in den Fokus stellt und zu den wertvollsten Traditionen japanischer Gastfreundschaft gehört, um höchste Servicestandards zu erreichen. Es wird keinen festen Termin für die Lexus Pressekonferenz während des eng gesteckten Zeitplans der Pressetage geben. Stattdessen haben die Medienvertreter jederzeit die Möglichkeit, den Lexus Stand zu besuchen und dort mithilfe von Virtual-Reality-Brillen eine „geführte Tour“ mit Kommentar und Präsentationen von Lexus Europachef Alain Uyttenhoven sowie den Lexus Produktspezialisten vorzunehmen.

Neben dem neuen NX und dem aufgefrischten CT stehen die Oberklassenlimousine LS und das Grand Touring Coupé LC, die beiden aktuellen Flaggschiff-Modelle von Lexus, auf der IAA im Zentrum der Aufmerksamkeit. Diese Fahrzeuge demonstrieren nach Meinung von Lexus „am deutlichsten“ die neue globale Lexus Kommunikationsstrategie mit dem Markenversprechen „Experience Amazing“.

Um ihren Status als globale Premium-Lifestyle-Marke zu dokumentieren, präsentiert Lexus ebenfalls einige ihrer jüngsten kreativen Kooperationen in Mode, Film und Design. Dazu zählt der futuristisch anmutende Skyjet aus Luc Bessons Science-Fiction-Epos „Valerian – Die Stadt der tausend Planeten“, das in diesem Sommer weltweit Premiere feierte. Gemeinsam mit dem Kreativteam des Spielfilms entwickelte Lexus seine Vision des Skyjets, einem futuristischen Raumschiff, das in den Actionszenen des Streifens eine zentrale Rolle spielt.

Info: www.lexus.de

Tags: ,

Comments are closed.