SIKO

Seat Fans sollen über den Namen des neuen SUV entscheiden

Der spanische Automobilhersteller Seat bittet erstmals in seiner Geschichte alle Fans der Marke um Namensvorschläge für ein neues Modell – mit anschließender Abstimmung. Unter dem Hashtag #SeatseekingName sucht das Unternehmen nach einem Namen für seinen neuen großen SUV, der 2018 auf den Markt kommen wird. „Mit der Aktion #SeatseekingName gehen wir einen neuen Weg, um die Öffentlichkeit und Follower der Marke auf der ganzen Welt in die Namensfindung von Anfang bis Ende mit einzubeziehen“, sagt der Vorstandsvorsitzende der Seat S.A., Luca de Meo.

Namensvorschläge sind bis zum 22. Juni möglich. Voraussetzungen für den Namen: Es muss sich um eine spanische Ortsbezeichnung oder Gegend handeln, der Name muss zu den Seat Markenwerten und den Eigenschaften der Produkte passen und nicht zuletzt muss er in verschiedenen Sprachen einfach auszusprechen sein. In dieser Phase der Aktion wird jeder Vorschlag berücksichtigt, unabhängig davon, wie viele eingehen.

An der Bewertung der anschließenden Vorauswahl sind neben Experten von Seat und Namensfindungsspezialisten auch Kunden aus verschiedenen Ländern beteiligt. Zudem werden Tests in den Zielmärkten durchgeführt, um am Ende eine Vorauswahl von mindestens drei Namen zu treffen. Die Finalisten werden am 12. September auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt am Main bekannt gegeben.

Die öffentliche Abstimmung über den Favoriten unter den gewählten Finalisten findet vom 12. bis zum 25. September statt. Der Gewinnername ist derjenige, der die meisten Stimmen erhält. Das Ergebnis will Seat am 15. Oktober verkünden

Info: www.seat.de

Tags:

Comments are closed.