SIKO

Audi verlängert Zusammenarbeit mit Berliner Filmfestspielen

Audi verlängert die Kooperation mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin. Ab 2017 weitet die Marke ihr Engagement zudem auf die neue Innovationsplattform „EFM Horizon“ des European Film Market (EFM) aus. Damit wird der Einsatz neuer Technologien wie Virtual Reality im Kino gefördert und ein branchenübergreifender Wissensaustausch angeregt. Zusammen mit den Internationalen Filmfestspielen führt Audi auch das hochkarätige Berlinale Open House Programm in der Audi Berlinale Lounge weiter.

Die neue Innovationsplattform „EFM Horizon“ stellt das Thema Digitalisierung in den Fokus, das Automobil- und Filmindustrie gleichermaßen beschäftigt. Die zunehmende Vernetzung durch das „Internet der Dinge“, die permanente Verfügbarkeit durch Cloud Computing und neue Technologien wie Virtual und Augmented Reality verändern das Nutzerverhalten grundlegend und lassen neue Vertriebsmodelle entstehen.

„Die Berlinale ist Inkubator für Kreativität und neue Trends. Die Offenheit und die Neugiervon Audi, die Internationalen Filmfestspiele Berlin als Labor für inhaltliche Initiativen zu sehen, eröffnet uns neue Möglichkeiten“, erläutert Berlinale-Direktor Dieter Kosslick. „Wir freuen uns sehr, dass wir auch in Zukunft eng mit Audi zusammenarbeiten werden und mit der neuen Plattform ‚EFM Horizon presented by Audi‘ unsere Kooperation erweitern.“

In der Audi Berlinale Lounge erwartet die Besucher auch 2017 wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm inklusive der Lounge Nights in prominenter musikalischer Besetzung.

Info: www.audi.de

Comments are closed.