SIKO

24-Stunden-Rennen von Le Mans live im Porsche Museum

Das Porsche Museum zelebriert den Saisonhöhepunkt der World Endurance Championship (WEC) auf besondere Weise: Von Samstag, 18. Juni, ab 9.00 Uhr bis Sonntag, 19. Juni, 18.00 Uhr werden die Türen für alle Besucher kostenfrei für 33 Stunden durchgängig geöffnet. Den Besuchern wird an diesem Wochenende neben der Übertragung des 24-Stunden-Rennens ein umfangreiches Programm rund um das Museum geboten.

Das Hauptaugenmerk liegt auf dem Geschehen auf und entlang der Rennstrecke in Frankreich. Porsche ist Titelverteidiger in der LMP1 Klasse und bringt zwei 919 Hybrid in dieser Klasse an den Start. Aber auch in der GTE-Pro und der GTE-Am Klasse sind Rennfahrzeuge von Porsche beim Kampf um die Podestplätze mit dabei. Auf mehreren Bildschirmen und Großleinwänden kann das Rennen über die gesamten 24 Stunden live mitverfolgt werden. Direktschaltungen nach Le Mans und Interviews mit Teammitgliedern an der Strecke inklusive. Für Motorsportfans, die auch in der Nacht nichts vom Rennverlauf verpassen möchten, stehen im Museum sogar Feldbetten zur Verfügung.

Aktuell präsentiert das Porsche Museum die Sonderausstellung „Die Transaxle Ära.“ Am Rennwochenende wird es stündlich kostenlose Führungen geben, die detaillierte Einblicke in diese Ära geben. Zu jeder vollen Stunde werden darüber hinaus bei speziellen Soundführungen zehn ausgewählte Fahrzeugexponate in der Ausstellung zum Leben erweckt und durch den Einsatz von Vibrationslautsprechern der Motorensound nicht nur hörbar, sondern auch spürbar.

Um das Rennflair hautnah zu erleben, können auf dem Vorplatz des Museums mit dem 919 Hybrid von 2014 und dem 919 Hybrid von 2015 die Siegermodelle der vergangenen beiden Jahren sowie der 911 RSR LEGO begutachtet werden. Die Außenbereiche des Museums verwandeln sich an diesem Wochenende in einen Rummelplatz ganz dem Original in Frankreich nachempfunden – mit Markt- und Wurfbuden. Landestypische Leckereien laden zum Schlemmen und Verweilen ein. Auch die Museumsgastronomie wird von der französischen Küche inspiriert sein.

In den Fahrsimulatoren, die rund um die Uhr im Haus zur Verfügung stehen, kann jeder Besucher sich ans Steuer setzen und den Circuit de la Sarthe in Le Mans in einem 919 Hybrid nachfahren. Als Fahrprofis können sich auch die Teilnehmer der 24h-Carrera-Rennbahn-Challenge beweisen, die im Museum parallel zum Rennen an der Sarthe ausgetragen wird.

Auch die kleinen Motorsportfans kommen auf ihre Kosten. Im Außenbereich bietet die Porsche Kids Driving School Kindern die Möglichkeit das Verhalten im Straßenverkehr spielerisch zu erlernen. Im zentralen Bereich der Ausstellung können die Kinder in der Kreativwerkstatt ihren eigenen einzigartigen Porsche gestalten. Für die Kleinsten gibt es ein Kinderkarussell auf dem französischen Rummel.

Für alle Nachtaktiven gibt es alternativ zum Rennen ein besonderes Highlight. „SWR3 Goes Clubbing“ gastiert am Samstag von 23.00 bis 4.00 Uhr mit DJane Tatjana Orfee und dem Liveperformer Alexander Padva als Discoviolinist im Porsche Museum.

Info: www.porsche.de/museum

Comments are closed.