SIKO

Opel wurde neuer Namensgeber für Mainzer Fußballstadion

Der 1. FSV Mainz 05 und die Adam Opel AG haben verkündet, dass das Mainzer Fußballstadion in Zukunft den Namen Opel Arena tragen wird. Der Vertrag zwischen dem Bundesligisten und dem Rüsselsheimer Autobauer gilt zunächst bis mindestens 2021. Die Kooperation umfasst neben dem Namensrecht für die Arena zusätzlich ein umfangreiches Paket an Werbe- und Hospitality-Leistungen. Zudem gaben die beiden Parteien bekannt, dass der bereits bestehende Sponsoring-Vertrag im Zuge der Erweiterung um das Namensrecht ebenfalls um weitere fünf Jahre verlängert wurde. Opel ist seit 2012 Exklusiv-Partner der 05er.

„Opel ist ein Unternehmen mit immenser Strahlkraft und tiefer Verwurzelung in unserer Region. Seit Beginn unserer Zusammenarbeit im Jahr 2012 haben wir Opel als zuverlässigen und engagierten Partner erlebt und sind sehr froh und stolz, dass sich ein Unternehmen dieses Formats und gleichzeitig hoher regionaler Identifikation entschlossen hat, die Namensrechte an unserem tollen Stadion zu übernehmen. Mainz und Opel – das passt einfach“, sagte FSV-Präsident Harald Strutz.

Die Umbauarbeiten am und im Mainzer Stadion beginnen am 1. Juli und werden bis spätestens Ende Juli abgeschlossen sein – rechtzeitig zu einem offiziellen Eröffnungsspiel der Opel Arena, das Opel und Mainz 05 für die erste August-Hälfte planen. Als Gegner ist ein internationales Team vorgesehen.

Info: www.opel.de

Comments are closed.