SIKO

Land Rover ist jetzt wieder Partner der Extreme Sailing Series

Land Rover baut sein Engagement im weltweiten Segelsport aus. Neben der Teilnahme des von Sir Ben Ainslie geführten Teams Land Rover BAR an der Louis Vuitton America’s Cup World Series ist die erfolgreiche 4×4- Marke erneut als Partner der Extreme Sailing Series aktiv, der führenden Stadion-Rennsegelserie der Welt. Darüber hinaus haben die beiden britischen Partner die Land Rover BAR Academy aus der Taufe gehoben – eine Initiative zur Förderung junger Segler, die im Rahmen von America’s Cup und Extreme Sailing Series Erfahrungen sammeln sollen.

„Wir freuen uns auf die Herausforderungen in diesem und im kommenden Jahr“, so Land Rover BAR Teamchef Sir Ben Ainslie. „Wir verfügen über ein starkes Team, das Fähigkeiten auf zahlreichen Feldern besitzt. Unsere Partnerschaft mit Land Rover ist dabei ein echtes Gemeinschaftswerk, um unser Mannschaft und unsere Boote für die kommenden Rennen noch stärker zu machen.“ Der besondere Reiz der Extreme Sailing Series besteht nicht zuletzt in den Austragungsorten: Unmittelbar vor den Küsten, direkt am Ufer und damit hautnah beim Publikum segeln die Katamarane mit Hochgeschwindigkeit. Dieses Konzept kommt an. So zählten die Veranstalter im vergangenen Juli beispielsweise rund 45 000 Zuschauer, als die Extreme Sailing Series vor der Kulisse der Hamburger HafenCity Station machte. Auch in diesem Sommer wird die Extreme Sailing Series mit Land Rover in der Elbmetropole Halt machen.

Land Rover und BAR kooperieren darüber hinaus bei einem neuen Zukunftsprojekt. Gemeinsam legten die beiden Partner die Land Rover BAR Academy auf Kiel. Mit dieser Initiative sollen britische Segler zwischen 19 und 24 Jahren gefördert und an die Spitze des Segelsports herangeführt werden. Mark Cameron, Jaguar Land Rover Experiential Marketing Director: „Wir sind sehr stolz darauf, die neue Land Rover BAR Academy unterstützen zu können – ebenso wie die Anstrengungen, den America’s Cup nach Großbritannien zurückzuholen. Gemeinsam mit Ben Ainslie Racing wollen wir dafür arbeiten, dass das Vereinigte Königreich sich auf Dauer in der Spitze des Segelsports etabliert.“ Zu den Aktivitäten der neuen Land Rover BAR Academy wird die Teilnahme am Red Bull Youth America’s Cup zählen, der 2017 Regatten mit den gleichen AC45F-Katamaranen austragen wie die „Profis“ in der Louis Vuitton America’s Cup World Series. Bereits in diesem Jahr wird das Nachwuchsprojekt ein eigenes Team in der Extreme Sailing Series an den Start bringen.

Info: www.landroverbar.com

Comments are closed.