SIKO

Porsche Museum verzeichnet Steigerung der Besucherzahlen

2015 konnte das Porsche Museum in Stuttgart mit über 440.000 Besuchern im fünften Jahr in Folge eine erneute Steigerung zum Vorjahr erzielen. Das sind acht Prozent mehr Besucher im Vergleich zu 2014. „Im kommenden Jahr steuern wir eine Besucherzahl von drei Millionen an“, blickt Achim Stejskal, Leiter des Porsche-Museums in die nahe Zukunft. „Seit unserer Eröffnung in 2009 haben knapp 2,9 Millionen Interessierte unsere Ausstellung besichtigt. Darunter reisen nach wie vor über 50 Prozent unserer Gäste aus aller Welt an.“

Nur einen Steinwurf von der Sportwagenproduktion entfernt, bündelt das Porsche-Museum alle Bereiche der Traditionspflege unter einem Dach: von der Ausstellung über die Museumswerkstatt bis hin zum Unternehmensarchiv. „Wir sind ein funktionales und emotionales Zentrum rund um die Marke Porsche“, erklärt Achim Stejskal.

Darüber hinaus hat ein weiteres Markenerlebnis seinen Platz im Porsche-Museum gefunden: Seit über einem Jahr können Kunden ihren Traum, einmal Porsche fahren zu können, verwirklichen. In 2015 nahmen mehr als 2.500 Porsche-Enthusiasten die Möglichkeit wahr, Fahrzeuge der aktuellen Modellpalette zu mieten. Auch hier stammen rund 65 Prozent der Buchungen aus dem Ausland.

Im neuen Jahr wird das Porsche-Museum unter anderem einen besonderen Querdenker innerhalb der Unternehmensgeschichte der Zuffenhausener Marke feiern. Ab den 27. April 2016 präsentiert der Sportwagenhersteller im Rahmen der Sonderausstellung „40 Jahre Transaxle“ die Porsche-Modelle 924, 968, 926 und 944. Die Hälfte der 23 ausgestellten Exponate werden zum ersten Mal aus der Museumssammlung genommen und der Öffentlichkeit präsentiert.

Einige Wochen zuvor, am 18. März 2016 startet Porsche seine Sonderpräsentation „Faszination Sportwagen. Future of Performance” in Berlin im „Drive. Volkswagen Group Forum“. Anhand von sieben historischen und aktuellen Modellen gibt der Sportwagenhersteller „Unter den Linden“ nicht nur Einblicke in seine Historie, sondern auch in dessen Gegenwart und insbesondere Zukunft.

Darüber hinaus steht das Jahr 2016 ganz im Zeichen der Erweiterung des musealen Konzeptes. So führt die Zuffenhausener Marke im Frühjahr kommenden Jahres eine neue Multifunktionswand in der Ausstellung ein. Diese Installation führt unter Regie des Besuchers den einzigartigen Klang von historischen und aktuellen Porsche-Modellen vor. „Hier kann der Sound von historischen Porsche-Modellen interaktiv gesteuert werden“, betont Achim Stejskal.

Info: www.porsche.de

Comments are closed.