SIKO

Pirelli begleitet Expo 2015 mit multimedialem Web-Projekt

Pirelli will die Geschichte der Expo in Mailand erzählen und hat mit dieser speziellen Aufgabe zwei junge Studenten der Princeton University in den USA beauftragt. Als Spezial-Korrespondenten des Konzerns suchten die beiden Kommilitonen auf der Mailänder Weltausstellung nach den Innovationen. Was sie dabei fanden, präsentiert Pirelli in dem multimedialen Web-Projekt „We feed the future“

In Mailand bildeten die beiden Studenten für vier Wochen das sogenannte Innovation-Team. In Texten und Bildern hielten sie fest, was ihnen auf der Expo Milano 2015 als besonders innovativ erschien. Aufgrund ihrer vielfältigen Eindrücke dehnten sie ihre Expeditionen in Absprache mit Pirelli auf die Themen Nachhaltigkeit, Emotionen und Kunst & Kultur aus.

In dem multimedialen Web-Projekt „We feed the future“ präsentiert Pirelli nun die Ergebnisse. In den vier Kapiteln Innovation, Nachhaltigkeit, Emotion sowie Kunst und Kultur erfahren die User aber nicht nur, was die Expo Milano 2015 auf diesen Themenfeldern zu bieten hat. Dem Anspruch des Konzerns folgend setzte Pirelli für die Präsentation innovative Techniken ein, darunter die neue plenoptische Kamera, auch Lichtfeldkamera genannt.

Die Site bietet zahlreiche Highlights, darunter der im Zeitraffer gedrehte Film über den britischen Pavillon und eine spektakuläre Light-Show am Baum des Lebens, dem von Pirelli gemeinsam mit Coldiretti und Orgoglio Brescia gesponserten Wahrzeichen der Weltausstellung.

Bis zum Ende der Expo am 31. Oktober will Pirelli weitere Inhalte auf #WeFeedtheFuture einstellen.

https://wefeedthefuture.pirelli.com/en/home

 

Comments are closed.