SIKO

Škoda fährt Kult-Rockband Karat zum Jubiläumskonzert

Vor 40 Jahren legte die deutsche Kultband Karat aus Berlin den Grundstein für eine bemerkenswerte Erfolgsgeschichte. Morgen geben die Künstler vor rund 10.000 Fans in der Berliner Waldbühne ihr einziges Jubiläumskonzert. Dabei dürfen sich die Zuschauer auch auf Songs aus dem neuesten Album der Band freuen. Škoda übernimmt den exklusiven Shuttle-Service der Veranstaltung und chauffiert die prominenten Gäste im Topmodell der Marke, dem neuen Škoda Superb, zum Open-Air-Auftritt im Westende des Olympiaparks.

Am 22. Februar 1975 standen sie im sächsischen Pirna das erste Mal gemeinsam auf einer öffentlichen Bühne: Hans-Joachim Neumann, Henning Protzmann, Ulrich Pexa und Herbert Dreilich, Konrad Burkert und Ulrich Swillms oder kurz Karat. Es war der Beginn einer eindrucksvollen Musikkarriere mit zahlreichen Erfolgen und einer ebenso großen wie treuen Fangemeinde.

Beim Jubiläumskonzert lässt Karat vier Jahrzehnte Bandgeschichte gemeinsam mit langjährigen Musikerfreunden und Wegbegleitern Revue passieren. Dabei präsentiert die Kultband auch ihr jüngstes Album „Seelenschiffe“. Ebenso geschichtsträchtig wie die Band ist auch der Veranstaltungsort: Die Berliner Waldbühne – 1936 im Rahmen der Olympischen Spiele von 1936 eröffnet – wird seit 1962 aufgrund ihrer guten Akustik und außergewöhnlichen Atmosphäre vor allem für Konzerte genutzt.

Die Qualitäten der Modelle von Škoda wissen die Bandmitglieder von Karat übrigens seit langem zu schätzen: Sie sind seit rund fünf Jahren in den Fahrzeugen der tschechischen Traditionsmarke unterwegs zu Konzerten und Terminen.

Info: www.skoda.de

Comments are closed.