SIKO

Volkswagen eröffnete Anfang Mai neues Group Forum in Berlin

Volkswagen hat mit „Drive“ eine neue Kommunikationsplattform in Berlin eröffnet. Das ehemalige Automobil Forum Unter den Linden präsentiert sich nach dem Umbau mit einem neuen Gesamtkonzept und vereint die zwölf Konzernmarken sowie die Volkswagen Financial Services AG unter einem Dach. Mit wechselnden Ausstellungen und Inszenierungen bietet das Haus seinen Besuchern Einblicke in die Visionen und Themen des Volkswagen Konzerns. Drive erwartet seine Gäste mit einem neuen Gastronomieangebot sowie aktuellen Konferenz- und Tagungsmöglichkeiten.

Im „Drive“ präsentieren sich die Marken Volkswagen, Audi, Seat, Škoda, Bentley, Bugatti, Lamborghini, Porsche, Ducati, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Scania und MAN unter einem Dach. In wechselnden Ausstellungen sollen sich die Marken jeweils für drei Monate mit einem spezifischen Mobilitätsthema vorstellen. Die Highlight-Produkte sind dauerhaft auf einer weiteren Ausstellungsfläche vertreten.

Unter dem Motto „Start – Die Welt der Volkswagen Group“ präsentieren sich alle Marken des Konzerns in einer ersten Gesamtausstellung jeweils in einer Markenbox mit eigenen Themen. Des Weiteren entdecken die Besucher anhand digitaler Exponate Geschichte und Gegenwart des Volkswagen Konzerns. Die Multimediainstallation „Das Lebende Buch“ informiert über weitere Erlebnisstandorte wie beispielsweise die Gläserne Manufaktur in Dresden. Zudem begleiten Sonderausstellungen und Kulturveranstaltungen das Publikum durch das Jahr.

In der Dauerausstellung „Financial Drive“ führen interaktive Installationen den Besucher in die Welt der Volkswagen Financial Services AG, informieren über automobile Finanzdienstleistungen sowie Mobilitätsangebote des Unternehmens.

Neben dem deutschlandweit ersten Shop mit Modellautos aller Volkswagen Konzernmarken bietet das Haus zudem ein neues Gastronomie-Konzept: Die Manufaktur Brotzeit interpretiert die Berliner Stulle neu und im Restaurant Zeitgeist erwartet Küchenchef Philipp Liebisch die Gäste mit kulinarischen Kompositionen.

Info: www.volkswagen.de

Comments are closed.