SIKO

Mercedes-Benz beteiligt sich an Stadtteilentwicklung in Berlin

Die Anschutz Entertainment Group (AEG) und Mercedes-Benz stellten in Berlin gemeinsam das Herzstück des Stadtquartiers um die zukünftige Mercedes-Benz Arena vor. Auf einer Grundstücksfläche von rund 20.000 Quadratmetern entstehen bis 2018 vier Gebäude mit einer Bruttogeschossfläche von insgesamt 60.000 Quadratmetern. Teil der Planung sind eine Veranstaltungshalle für circa 4.000 Besucher, ein State-of-the-Art Premierenkino mit 2.500 Plätzen, ein Lifestyle Bowling Konzept mit 28 Bahnen, bis zu 15 Cafés, Restaurants und Bars sowie zwei Hotels – ein Boutique Hotel mit rund 125 Zimmern und ein Hotel im Select Services Segment mit 254 Zimmern. Zusätzlich werden zwischen 9.000 und 10.000 Quadratmeter als Bürofläche genutzt. Direkt an der Mühlenstraße ist ein Besucherinformationszentrum vorgesehen.

Mercedes-Benz wird Namensgeber des Platzes vor der zukünftigen Mercedes-Benz Arena, der ab dem 1. Juli 2015 Mercedes Platz heißen wird. Außerdem wird Mercedes-Benz zwei Flächen mit insgesamt 650 Quadratmetern im Projekt nutzen, davon eine direkt neben der Arena und eine weitere an der Mühlenstraße. Gedacht ist laut Aussage von Harald Schuff, Vertriebsleiter Deutschland bei Mercedes-Benz, an die Eröffnung eines Mercedes me Store.

Tom Miserendino, CEO AEG Europe: „Der Bau des Mercedes Platz ist ein wichtiger Meilenstein für die weitere Entwicklung unseres Unternehmens. Nach dem Bau und der Eröffnung einer der erfolgreichsten Multifunktionsarenen der Welt lösen wir gegenüber der Stadt Berlin somit ein weiteres Versprechen ein und investieren 190 Millionen Euro in dieses Schlüsselprojekt.“

Das zentrale Element des Mercedes Platz soll der Bereich vor der Arena sein, um den sich die weiteren Unterhaltungsnutzungen Kino, Bowling und Veranstaltungshalle gruppieren. In Richtung Mühlenstraße bilden die Fassaden von Hotel- und Bürogebäude sowie ein dazwischen liegender, mit Platanen bepflanzter Stadtplatz eine klassische Stadtkante und den Übergang zur East-Side-Gallery. Die öffentlichen Flächen zwischen den Gebäuden nehmen fast ein Drittel des Projekts ein und werden gemeinsam mit den angrenzenden Gastronomieangeboten zukünftig zum Flanieren und Verweilen einladen und für Veranstaltungen genutzt.

Info: www.mercedes-platz.de

Comments are closed.