SIKO

Mini verlängert Engagement bei der Rallye Dakar bis 2017

Mini will auch in Zukunft eine bedeutende Rolle bei der Rallye Dakar spielen. Wenige Tage vor dem Start der Rallye Dakar 2015 (4.-17. Januar) hat Jochen Goller, Senior Vice President Mini, die Verlängerung des Rallye-Dakar-Engagements der Marke Mini um zwei Jahre bis 2017 bekannt gegeben.

Im Rahmen einer Medienveranstaltung im Mini Motorsport Bereich des BMW Museums sagte Goller: „Die Dakar gibt der Marke Mini eine besondere Gelegenheit, weltweit mit Dakar-Fans und Menschen, die Sport an faszinierenden Orten der Welt mögen und denen es um mehr als nur Ergebnisse geht, in Kontakt zu treten. Diese strategischen Gründe und unser Wille, uns ständig zu verbessern, haben den Ausschlag für die Entscheidung gegeben, unser Dakar-Engagement zusammen mit unseren strategischen Partnern im Motorsport, X-raid, bis 2017 zu verlängern.“

Die strategische Partnerschaft zwischen Mini und X-raid besteht seit 2010. Im darauf folgenden Jahr startete das in Deutschland ansässige Team zum ersten Mal mit dem Mini ALL4 Racing, der auf dem Serienmodell des Mini John Cooper Works Countryman basiert, bei der Rallye Dakar. 2012 feierte der Mini ALL4 Racing seinen ersten Dakar-Sieg und wiederholte diesen Erfolg auch 2013 und 2014, als Joan „Nani“ Roma (ES) den Titel-Hattrick perfekt machte. Auch das Team-Ergebnis 2014 war ein starkes: drei Mini ALL4 Racing auf dem Podium und insgesamt sieben in den Top 10.

Bei der Dakar 2015 stellen sich insgesamt zehn Mini ALL4 Racing mit Fahrerpaarungen aus zwölf Ländern – angeführt von Joan „Nani“ Roma – den Herausforderungen der schwierigsten Langstrecken-Rallye der Welt.

Info: www.mini.de

Comments are closed.