SIKO

VW veranstaltet Finale der Retail Qualification World Championship

Volkswagen veranstaltet vom 29. Mai bis 1. Juni das internationale Finale der Retail Qualification World Championship (RQWC). Dieser Wettbewerb richtet sich an Serviceberater und -techniker sowie Verkäufer und Teiledienstmitarbeiter der Volkswagen Partnerorganisation. Ziel ist es, die Bereiche Sales und After Sales in den Betrieben noch stärker miteinander zu vernetzen und so Kundenzufriedenheit und Qualität weiter zu steigern. Dafür steht auch das Veranstaltungsmotto „One brand, one team, one challenge“. Von den insgesamt circa 40.000 Teilnehmern aus 80 Ländern reisen rund 300 Mitarbeiter aus den Märkten zum internationalen Finale nach Wolfsburg.

Christian Klingler, Vorstand für Vertrieb und Marketing des Volkswagen Konzerns und der Marke Volkswagen Pkw, betont: „Unser klarer Anspruch ist es, den Volkswagen Kunden in aller Welt die beste Verkaufs- und Servicequalität zu bieten. Dafür brauchen wir bei unseren Partnerbetrieben Mitarbeiter, die hervorragend qualifiziert und motiviert sind. Die RQWC leistet dazu einen wichtigen Beitrag.“ Darüber hinaus vermittelt die RQWC ein umfassendes Bild über das Qualifizierungsniveau bei den Volkswagen Partnern weltweit. Damit kann das Qualifizierungsangebot auf dem jeweiligen Markt bedarfsgerecht zugeschnitten und international die hohe Qualität im Einzelhandel sichergestellt werden.

Eine Neuerung ist der erstmalig in diesem Jahr vergebene Preis für das beste Länderteam. Bei diesem Mannschaftswettbewerb spielen nicht nur die eigenen Fachkenntnisse eine Rolle, sondern es muss eine Aufgabe gemeinsam im Team gelöst werden. „Teamwork ist die Voraussetzung für eine hohe Kundenzufriedenheit. Deshalb haben wir die RQWC um eine Mannschaftsaufgabe ergänzt, in der unsere Teams beweisen werden, was sie können“, ergänzt Michael Horn, Leiter Vertrieb After Sales Volkswagen Pkw.

Bereits zum fünften Mal veranstaltet Volkswagen einen internationalen Wettbewerb für die Mitarbeiter seiner Partnerbetriebe. Wie in den Vorjahren wurde das nationale Finale von den jeweiligen Ländern organisiert. Die jeweiligen Landessieger bereiten sich jetzt für das internationale Finale vor. Die Prüfungen im internationalen Finale Ende Mai unterteilen sich in einen theoretischen und praktischen Teil. Sie finden an unterschiedlichen Stationen in der Volkswagen Academy Sales & Service in Kästorf bei Wolfsburg statt. Die Teamaufgabe wird auf dem Gelände des ADAC- Fahrsicherheitszentrums in Hannover absolviert.

Zum weiteren Veranstaltungsprogramm gehören eine Werksbesichtigung und ein Besuch in der Autostadt. Darüber hinaus kümmern sich mehr als 100 Betreuer, die in der Regel Muttersprachler aus den teilnehmenden Ländern sind, um das Wohl der Prüflinge. Insgesamt sind damit rund 400 Personen während des internationalen Finales zu Gast bei Volkswagen.

Zusätzlich zu den einzelnen Weltmeistern bei den Verkäufern, Serviceberatern, Servicetechnikern und Teiledienstmitarbeitern werden die Besten der Länderregionen ausgezeichnet. Am Finale um den Preis für das beste Landesteam nehmen rund 60 Teams teil.

Info: www.volkswagen.de

Comments are closed.